"The Walking Dead": Nach dem tödlichen Stuntman-Unfall wird wieder gedreht

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Die Dreharbeiten zu

Die Produktion der US-Serie "The Walking Dead" läuft wieder, wie das US-Branchenblatt "Variety" berichtet. Der Dreh zu Staffel acht wurde unterbrochen, nachdem es in der vergangenen Woche einen tödlichen Unfall am Set gegeben hatte. In den letzten Tagen ruhten daher die Dreharbeiten zu den neuen Folgen. Der Stuntman John Bernecker (33) stürzte während einer Kampfszene auf einem Balkon sieben Meter in die Tiefe und verstarb wenig später in einer Klinik.

Eigentlich sollte der Stuntman bei der Szene auf einer Sicherheits-Polsterung landen. Nachdem er festgestellt hatte, dass der Stunt nicht nach Plan lief, soll er noch versucht haben, den Sprung abzubrechen und sich am Balkon festzuhalten. Er sei aber abgerutscht und in die Tiefe gefallen, schreibt "Variety" unter Berufung auf einen Bericht über den Vorfall. Das Kissen, das ihn hätte auffangen sollen, verpasste Bernecker offenbar nur knapp.

"The Walking Dead" können Sie sich hier ansehen

Bernecker war ein erfahrener Stuntman, der unter anderem schon an den Sets von "Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr", "Die Tribute von Panem" und "Logan" gearbeitet hat. Viele "Walking Dead"-Stars wie Lauren Cohan, Jeffrey Dean Morgan oder Norman Reedus sowie zahlreiche andere Schauspieler, die mit ihm gearbeitet hatten, trauerten in den sozialen Netzwerken um ihren Kollegen.

Korrektur anregen