Sohn zu dick: Mutter greift zu gemeiner Maßnahme am Kühlschrank

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Kurioser Polizeieinsatz in Aachen
  • Ein Nachbar meldet einen Einbruch im Nachbarhaus
  • In Wahrheit wollte eine Mutter nur nicht, dass ihr Sohn dicker wird
  • Die ganze Geschichte seht ihr im Video oben

Kurioser Einsatz für die Polizei in Aachen. Ein Anrufer meldete jugendliche Einbrecher im Nachbarhaus: “Die sind über einen Zaun geklettert und sind dann ins Haus eingebrochen. Die Alarmanlage ist angegangen“, sagte der Anrufer laut dem Nachrichtenportal "Der Westen". Eine Polizeistreife machte sich umgehend auf den Weg.

Vor Ort habe sich die Sachlage sehr schnell aufgeklärt, sagte Polizeisprecher Paul Kemen. Es handelte sich nicht um Einbrecher, sondern um einen Bewohner des Hauses.

"Von der Mutter installiert..."

Wieso die Alarmanlage dennoch losging, erklärt das Protokoll der Beamten: “Kein Einbruch! Es handelt sich um Berechtigte. Sohn mit Freunden. Die Alarmanlage gehört zum Kühlschrank ... von der Mutter installiert ... die soll verhindern, dass der Sprössling sich ständig daraus bedient und noch dicker wird.“

Die Beamten schauten, staunten und nahmen es zur Kenntnis. “Sie enthielten sich jeden Kommentars“, betonte Kemen. “Weder zum Entwicklungsprozess des jungen Mannes noch zum Erfindungsreichtum der Mutter sagten sie etwas.“

Ob die Mutter an der Alarmanlage festhält oder sich eine andere Gemeinheit einfallen lässt, ist nicht bekannt.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg


(jds)

Korrektur anregen