"Absolut ungerechtfertigt": Merkel fordert Freilassung des inhaftierten Menschenrechtlers in der Türkei

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ANGELA MERKEL
"Absolut ungerechtfertigt": Merkel fordert Freilassung des inhaftierten Menschenrechtlers in der Türkei | POOL New / Reuters
Drucken
  • Bundeskanzlerin Merkel hat die Freilassung des in der Türkei inhaftierten Menschenrechtlers Peter Steudtner gefordert
  • Die Bundesregierung sei der Überzeugung, die Inhaftierung sei absolut ungerechtfertigt, sagte Merkel

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Inhaftierung des Menschenrechtlers Peter Steudtner in der Türkei scharf verurteilt und dessen Freilassung gefordert.

"Wir sind der festen Überzeugung, dass diese Verhaftung absolut ungerechtfertigt ist", sagte die Kanzlerin am Dienstag beim Sommerfest am Sportzentrum Kienbaum östlich von Berlin. "Wir werden seitens der Bundesregierung alles tun, auf allen Ebenen, um seine Freilassung zu erwirken."

Steudtner sei leider ein weiterer Fall, bei dem aus Sicht der Bundesregierung ein unbescholtener Mensch in die Mühlen der Justiz geraten sei. "Deshalb ist das ein Grund zu allergrößter Sorge", sagte Merkel.

Schulz hatte Merke kritisiert

Zuvor hatte unter anderem SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz das Verhalten von Merkel kritisiert. "Wie lange will Frau Merkel noch dazu schweigen", sagte der SPD-Vorsitzende gegenüber dem "Spiegel".

Die Türkei hatte mit der Inhaftierung Steudtners und fünf weiterer Menschenrechtsaktivisten international große Empörung ausgelöst. Die Menschenrechtler waren am 5. Juli bei einem Workshop in Istanbul festgenommen worden.

Die Staatsanwaltschaft wirft den Menschenrechtlern vor, eine "bewaffnete Terrororganisation" zu unterstützen. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hatte die Menschenrechtler zuvor in die Nähe von Putschisten gerückt.

Das Auswärtige Amt nannte den Vorwurf "abwegig", die Lebensgefährtin von Steudtner sprach von "total absurden" Unterstellungen.

Mehr zum Thema: "Total absurd": Deutscher Menschenrechtler sitzt in der Türkei in U-Haft - Freunde und Kollegen sind fassungslos

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ks)

Korrektur anregen