NACHRICHTEN
14/07/2017 17:20 CEST | Aktualisiert 14/07/2017 21:33 CEST

Beyoncé hat Zwillinge bekommen - Fans sehen in deren Namen den Beweis für eine Verschwörungstheorie

  • Die Namen von Beyoncés Zwillingen entfachen eine lang vergessene Verschwörungtheorie

  • Sie hat mit der Heirat zwischen ihr und Jay-Z zu tun

  • Was es damit auf sich hat, könnt ihr auch im Video oben sehen

Lange mussten wir warten - doch jetzt ist es soweit. Beyoncé zeigt das erste Foto ihrer Zwillinge. In einem glamourösen Instagram-Post präsentiert die Queen of Pop stolz ihre zwei Neugeborenen. Und dabei verrät sie gleich auch noch die Namen ihrer Sprösslinge: Sir Cater und Rumi.

Sir Carter and Rumi 1 month today. 🙏🏽❤️👨🏽👩🏽👧🏽👶🏾👶🏾

Ein Beitrag geteilt von Beyoncé (@beyonce) am

Damit ist eine Diskussion wieder aufgeflammt, die unter ihren Fans seit Jahren besteht. Denn obwohl die Sängerin schon seit 2008 mit dem Rapper Jay-Z verheiratet ist, weiß man immer noch nicht, wer von den beiden den Nachnamen des Partners angenommen hat.

Ein Rätsel soll gelöst sein

Fans glauben, das Geheimnis jetzt gelüftet zu haben: Sie sind sich sicher, dass der Rapper Beyoncés Nachnamen angenommen hat. Denn Jay-Z heißt mit bürgerlichem Namen Shawn Carter. Demnach würde sein Sohn Sir Carter Carter heißen.

Obwohl man den Hollywoodstars Vieles zutraut, schließen Fans das jedoch aus. Dabei berufen sie sich auch auf ein im Jahr 2009 publiziertes Zitat in dem Magazin “The Daily Star”, in dem es heißt, dass Beyoncés Eltern keine Söhne haben und es daher an der Sängerin und dem Rapper liegt, den Namen Knowles fortzuführen.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(lk)

Sponsored by Trentino