Angelina Kirsch: Folgt jetzt die große TV-Karriere?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Angelina Kirsch weiß, wie sie ihre Kurven richtig in Szene setzt

Ein TV-Job jagt den nächsten: Nach ihrer Teilnahme an der RTL-Tanzshow "Let's Dance" sitzt Angelina Kirsch (29) ab dem 17. Juli wieder in der Jury der RTL-II-Castingshow "Curvy Supermodel - Echt. Schön. Kurvig." (immer montags, 20:15 Uhr). Deutschlands erfolgreichstes Plus-Size-Model scheint Gefallen an einer TV-Karriere gefunden zu haben. "Sowohl das Modeln als auch die Arbeit im Fernsehen machen mir großen Spaß", verrät die 29-Jährige im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news. Mit der Model-Castingshow kann die Blondine beide Leidenschaften verbinden.

Sehen Sie Angelina Kirsch noch einmal auf der Bühne von "Let's Dance". Alle Videos der Tanzshow gibt es bei Clipfish kostenlos!

Anders als Ihre Jury-Kollegen aus der ersten Staffel sind Sie auch in der zweiten Staffel von "Curvy Supermodel" dabei. Warum sind Sie als einzige übriggeblieben?

Angelina Kirsch: Das müssen Sie RTL II fragen - aber ich freue mich natürlich riesig, dass ich wieder bei "Curvy Supermodel" dabei bin, weil die Sendung für mich ein echtes Herzensprojekt ist! Dieses Jahr haben sich mehr als doppelt so viele Frauen beworben wie im letzten Jahr und wir haben jede Menge wunderschöne und sehr selbstbewusste Kandidatinnen dabei. Das empfinde ich als große Bestätigung für die Sendung!

Wie verstehen Sie sich mit Ihren neuen Kollegen?

Kirsch: Als wir uns zum ersten Mal getroffen haben, war es tatsächlich Liebe auf den ersten Blick zwischen uns Vieren! Wir haben sehr viel zusammen gelacht und uns super verstanden. Jana Ina kannte ich vorher ja schon, weil sie Giovanni immer zu "Let's Dance" begleitet hat. Sowohl mit ihr als auch mit Peyman und Carlo macht die Zusammenarbeit einfach großen Spaß. Auch wenn wir mal unterschiedlicher Meinung sind, respektieren wir uns gegenseitig und werden uns letztlich immer einig.

Worauf achten Sie bei den Kandidatinnen als Erstes?

Kirsch: Das Gesamtpaket muss einfach stimmen. Die Kandidatinnen müssen natürlich tolle Kurven und ein wunderschönes Gesicht haben, um als Curvy Models erfolgreich zu sein. Natürlich kommt es auch auf die Ausstrahlung und das Auftreten an - hierbei muss am Anfang zumindest Potenzial erkennbar sein. Es war auch die eine oder andere Kandidatin dabei, aus der wir das erst noch etwas rauskitzeln mussten.

Sie sind das erfolgreichste Plus-Size-Model in Deutschland. Was ist Ihr Erfolgsgeheimnis?

Kirsch: Ich denke, das ist vor allem meine Begeisterung für den Job und dass ich einfach ich selbst bin. Es ist ganz wichtig, zu sich selbst zu stehen und sich nicht zu verstellen.

Heidi Klum hat jüngst ihr zwölftes "Germany's next Topmodel" gekürt. Haben Sie die Sendung je verfolgt, wie finden Sie die Show?

Kirsch: Wenn ich Zeit habe, schaue ich mir die Sendung auch gern mal an. In der letzten Staffel hat mir zum Beispiel gefallen, dass auch zwei Transgender-Kandidatinnen dabei waren. Insgesamt sind in Deutschland ja aktuell auch nicht mehr ganz so dünne Models gefragt - das hat man auch in der Sendung gesehen und das finde ich gut.

Von "Let's Dance" jetzt wieder zu "Curvy Supermodel": Würden Sie Ihre TV-Präsenz gerne weiter ausbauen?

Kirsch: Sehr gerne - sowohl das Modeln als auch die Arbeit im Fernsehen machen mir großen Spaß!

Haben Sie schon mal über eine Schauspiel- oder Moderationskarriere nachgedacht?

Kirsch: Das kann ich mir sehr gut vorstellen! Vor einigen Jahren hätte ich mir auch noch nicht träumen lassen, dass ich mal als Model arbeiten werde. Ich sage also niemals nie.

Korrektur anregen