Elternverein warnt: Diese Regionen Deutschlands sollten Schwangere meiden

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Ein Elternverein warnt Schwangere vor bestimmten Regionen in Deutschland
  • Bei der Geburt könnten sie dort nicht ausreichend versorgt werden
  • Mehr dazu erfahrt ihr im Video oben

Die Elterninitiative Mother Hood e.V. warnt Schwangere davor, in bestimmten Teilen Deutschlands Urlaub zu machen. Das habe vor allem mit der Versorgung zu tun, schreibt der Verein auf seiner Webseite.

Die Kreißsäle in Krankenhäusern seien überlastet, Kliniken nähmen keine Geburten ohne vorheriger Anmeldung an und Frauen würden vor dem Kreißsaal abgewiesen, meldet die Initiative in einer Pressemitteilung. Außerdem seien viele Hebammen selbst im Urlaub.

eltern

Im bayerischen Alpenvorland komme es außerdem zu einem anderen Problem: Hier haben viele Geburtsstationen in den vergangenen Jahren geschlossen. Bei normalem Verkehr könne es bis zum nächsten Kreißsaal über 45 Minuten dauern.

Mehr zum Thema: Überfüllte Kreißsäle und schlecht betreute Mütter: Warum trotz Babyboom Geburtsstationen schließen

An beliebten Ferienorten wie Sylt oder dem Bodensee, aber auch in Großstädten wie München und Berlin müssen Mütter damit rechnen, nicht ausreichend versorgt zu werden.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg


(best)

Korrektur anregen