"Game of Thrones"-Star Harington: So schützt das Team die Fans vor Spoilern

Veröffentlicht: Aktualisiert:
GAME OF THRONES
"Game of Thrones": Die 7. Staffel startet in wenigen Tagen | Helen Sloan/HBO via AP
Drucken
  • "Game of Thrones": Die 7. Staffel startet in wenigen Tagen
  • Bisher ist wenig bekannt - und auch Produktionsbildern sollte man nicht immer glauben
  • Kit Harington verrät, wie das Team die Paparazzi vom Spoilern abhalten will

Wer macht das Rennen um den "eisernen Thron"? Können Jon Schnee und seine Getreuen den Kampf mit den "weißen Wanderern" gewinnen, wer muss in "Game of Thrones" sterben?

Möglich ist auch in der neuen Staffel wohl alles, das hat die Erfahrung gezeigt. Genaues weiß man nicht. Denn die Macher versuchen alles, damit vor der Ausstrahlung keine Inhalte bekannt werden.

"Fake"-Szenen für die "GoT"-Paparazzi

Bei Außenaufnahmen im nordirischen Belfast mussten Schauspieler sogar "Fake"-Szenen spielen, die gar nicht im Drehbuch standen. Das verriet Jon-Schnee-Darsteller Kit Harington. Damit wollte das "GoT"-Team die Paparazzi täuschen.

"Falls ihr also Bilder von den Dreharbeiten im Internet findet: Das könnten echte Szenen sein, müssen es aber nicht", sagte Harington kürzlich in der US-Show "Jimmy Kimmel Live".

Passend zum Thema: "Game of Thrones": Was ihr über den Start der siebten Staffel wissen müsst

Der Hype ist ungebrochen

Durch diese Geheimniskrämerei heizen die Produzenten den ohnehin schon riesigen Hype um die TV-Reihe weiter an, die auf den Romanen des US-Autors George R. R. Martin basiert.

Als der Sender HBO die Titel der ersten drei Episoden ("Dragonstone", "Stormborn", "The Queen's Justice") veröffentlichte, überschlugen sich die Theorien in den sozialen Netzwerken, was die Namen bedeuten könnten.

Den Trailer zur neuen Staffel, in der Popstar Ed Sheeran einen Gastauftritt hat, schauten sich innerhalb von drei Wochen über 20 Millionen Fans an.

Korrektur anregen