Kostenlose Kreditkarten für den Urlaub: Vier Tipps und eine Karte für Eilige gibt's hier

Veröffentlicht: Aktualisiert:
CREDITCARD HOLIDAY
Kostenlose Kreditkarten für die Reise: Vier Tipps - und eine Karte für Eilige | martin-dm via Getty Images
Drucken
  • Für Reisen ist eine Kreditkarte hilfreich
  • Wer keinen weiteren Versicherungsschutz benötigt, kann kostenlose Visa- und Mastercards nutzen
  • Vier Karten, die Reisende und Kurzentschlossene kennen sollten

Der Urlaub steht an. Im Juli und August starten die Bundesländer nacheinander in die Sommerferien. Andere gönnen sich einfach so eine Reise in der warmen Jahreszeit. Zweidrittel der Deutschen haben laut Tourismusanalyse 2016/2017 schon zu Anfang des Jahres entschieden, wohin der Urlaub dieses Jahr gehen soll.

Die meisten wollten demnach innerhalb von Deutschland und Europa verreisen. Neun Prozent planten eine Fernreise.

Weshalb sich eine Kreditkarte für den Urlaub lohnen kann

Doch ob nah oder fern - sobald Urlauber Deutschland verlassen, rückt die Urlaubskasse in den Fokus. Neben Bargeld und der klassischen EC-Karte ist dann auch die Kreditkarte ein beliebtes Zahlungsmittel.

Hotel oder Ferienhaus buchen, Auto mieten und Flug checken - in vielen Momenten verlangen Anbieter eine Kreditkarte zur Abwicklung. Während Fernreisen sind Visa und Mastercard auch oft die einzige Möglichkeit, Bargeld abzuheben.

Deshalb macht es für vielen Sinn, die Konditionen der eigenen Kreditkarte noch einmal abzugleichen. Schließlich sollen unbedachte Kosten nicht nachträglich die Urlaubskasse belasten. Mancher beantragt gar zum ersten Mal eine Kreditkarte.

Passend zum Thema: Studie belegt: Es ist okay, sein ganzes Geld fürs Reisen auszugeben

Wie ihr eine Reise-Kreditkarte findet

Wichtig ist, zuvor für sich zu klären, ob man ein Zahlungsmittel für die Reise benötigt oder zusätzlich auch einen Versicherungsschutz. Und auch wie viel Zeit man hat.

Kurzentschlossene haben vielleicht schon einen für sie ausreichenden Versicherungsschutz und suchen womöglich bewusster nach günstigen Kreditkarten, die sie schnell beantragen können. Denn der Urlaub naht.

Für solche Reisenden empfiehlt der HuffPost-Partner "Cardscout" Kreditkarten, die Interessierte im Internet bestellen können.

Bietet die Bank zudem im nächsten Schritt Video-Ident an, lässt sich die Bestellzeit noch weiter verkürzen. Denn dann findet der Abgleich des Antragstellers mit dessen Ausweispapieren nicht in der Bank oder Postfiliale statt, sondern in einer Video-Konferenz. Diese ist zeitlich auch oft abseits der gängigen Banken-Öffnungszeiten möglich.

Kostenbewusste Reisende sollten zudem prüfen, dass die Banken auch im zweiten Jahr keine Jahresgebühren erheben und trotzdem kostenloses Geldabheben im Ausland ermöglichen.

1. DKB-Visacard

Die Visacard der DKB erfüllt diese Punkte der Expertenmeinung am besten.

So bietet Visa allgemein "das weltweit größte Kartenzahlungssystem mit den meisten Akzeptanzstellen", wie "Cardscout" schreibt.

Die deutsche Online-Bank DKB erhebt bei ihrer Visacard keine Kontoführungsgebühren. Zudem können Kunden mit ihrer Visa-Karte kostenlos und weltweit bezahlen und Geld abheben. Die Soll-Zinsen liegen bei 6,90 Prozent.

Nur wer ab dem zweiten Jahr einen Geld-Eingang von mindestens 700 Euro monatlich auf das Internet-Konto hat, kann auch weiterhin weltweit kostenfrei abheben. Die anderen Kunden müssen außerhalb des Euro-Raums für Bargeld Gebühren um 1,75 Prozent zahlen. Zudem erhöht sich der Soll-Zins, wenn dieser Eingang ab dem zweiten Konto-Jahr fehlt.

dkb

Hier könnt ihr die DKB-Visacard bestellen

2. N26-Mastercard

Die Mastercard der "mobilen Bank" N26 reiht sich dahinter ein.

Mastercard gilt nach Visa als Zahlungsmittel mit der weltweit größten Akzeptanz. Gerade in Europa können Kunden damit sehr flexibel bargeldlos zahlen und abheben.

Mit der N26-Mastercard können Kunden aber nur im Euro-Raum kostenlos Geld abhaben. Der Soll-Zins ist zudem höher - er liegt bei 8,90 Prozent. Auch hier entfallen "Cardscout" zufolge mindestens zwei Jahre die Kontoführungsgebühren.

Jedoch gibt es Einschränkungen bei Bargeldabhebungen. An sich bietet die Bank drei kostenlose Abhebungen an, wer monatlich mindestens 1000 Euro auf das Konto bekommt, hat fünf kostenlose Abhebungen - danach kostet jede weitere Abhebung 2 Euro.

Zudem können die Kartennutzer bei Partnershops wie real, Penny oder Rewe kostenlos Geld abheben.

n26 mastercard

Die N26-Mastercard gibt es hier

3. Barclaycard New Visa

Auch die Barclaycard New Visa könnte für den kostensparenden Urlauber die richtige Kreditkarte ohne Jahresgebühr in den ersten zwei Jahren (mindestens) sein. Kunden können mit dieser Karte ebenfalls im Euro-Raum kostenlos abheben und zudem Reiserabatte wahrnehmen.

Aber Vorsicht: Wer die Kreditmöglichkeit wahrnimmt, zahlt 18,38 Prozent Soll-Zinsen.

barclaycard

Hier könnt ihr die Barclaycard New Visa bestellen

Für besonders Eilige: Viabuy Prepaid Kreditkarte

Wer es wirklich sehr eilig hat, der sollte sich die Viabuy Prepaid Kreditkarte ansehen.

→ Bei Prepaid-Kreditkarten lädt der Kunde sich einen bestimmten Betrag auf - und kann sie dann online und offline wie eine Kreditkarte nutzen. Man kann mit solchen Karten also keinen Kredit aufnehmen, weshalb keine (zeitaufwändige) Bonitätsprüfung nötig wird und auch nie hohe Soll-Zinsen fällig werden.

Dank Video-Ident kann die Karte bereits innerhalb von 24 Stunden an den Antragsteller versandt werden. Ist die Karte aufgeladen, kann der Kunde im Euro-Raum kostenlos abheben.

In den ersten drei Jahren wird keine Kontoführungsgebühr fällig. Jedoch gibt es eine Ausgabegebühr von fast 90 Euro.

viabuy

Hier findet ihr die Viabuy Prepaid Kreditkarte

(tb)

Korrektur anregen