Wimbledon im Live-Stream: Alexander Zverev vs. Milos Raonic online sehen, so geht's

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Den Manic Monday in Wimbledon könnt ihr auch im Live-Stream sehen
  • Zverev bestreitet sein Achtelfinal-Match am Montagnachmittag
  • Das Video oben zeigt, wie ihr Sky Go im Internet nutzen könnt

Wimbledon im Live-Stream: Es ist Manic Monday in Wimbledon. Nach dem spielfreien Sonntag stehen nun alle Achtelfinal-Partien bei Damen und Herren an einem Tag auf dem Plan.

Von den anfangs 17 deutschen Tennisprofis sind nur noch Angelique Kerber und Alexander Zverev dabei. Beide gehen als Außenseiter in ihre Partien.

Aber auch alle anderen Größen stehen am Montag auf dem heiligen Rasen: Titelverteidiger Andy Murray, French-Open-Champion Rafael Nadal, Novak Djokovic und der siebenmalige Wimbledon-Champion Roger Federer stehen im Achtelfinale.

Wimbledon im Live-Stream sehen, so geht's

Das dritte Grand-Slam-Turnier können Tennis-Fans auch in Deutschland verfolgen. Sky Sport zeigt auf den Kanälen eins bis fünf seinen Abonnenten die Spiele im Pay-TV. Internetnutzer können mit einem Sport-Abo die Matches auch im Live-Stream von dem Portal Sky Go verfolgen.

Hier könnt ihr Wimbledon auf Sky Go sehen (nur im Abo)

Wo ihr eine kostenlose Online-Alternative auf Englisch findet

Eine kostenlose, wenn auch englischsprachige Alternative bietet die Event-Homepage "Wimbledon.com". Die Veranstalter lassen die Matches auf dem Centre Court und dem Court 1 im Radio kommentieren.

Den Audio-Live-Stream findet ihr hier

Es gibt auch einen Live-Stream mit Bildern, dieser ist aus Deutschland jedoch nicht abrufbar.

Alexander Zverev vs. Milos Raonic

Mit 20 Jahren hat es Alexander Zverev zum ersten Mal in seiner vielversprechenden Karriere bei einem der vier wichtigsten Turniere in die zweite Woche geschafft. Gegen den Vorjahresfinalisten Milos Raonic und dessen gewaltigen Aufschlag wird es schwer für den Hamburger.

Doch den bislang einzigen Vergleich mit der Nummer sieben der Welt hat Zverev gewonnen: im Mai auf dem Weg zu seinem Titel beim Masters-Turnier auf Sand in Rom im Viertelfinale.

Zusätzliche Motivation für Zverev: Im Viertelfinale könnte es zu einem Duell mit seinem Idol Roger Federer kommen. Der 35 Jahre alte Schweizer bezwang in Runde drei Alexanders älteren Bruder Mischa Zverev.

Angelique Kerber - Garbine Muguruza

Obwohl (noch) die Nummer eins der Welt, geht die zuletzt kriselnde Angelique Kerber als Außenseiterin in das Match um 12.30 Uhr deutscher Zeit gegen die French-Open-Siegerin von 2016 und Wimbledon-Finalistin von 2015.

Vor zwei Jahren hat sie auf dem Heiligen Rasen schon einmal gegen Muguruza verloren, die vergangenen vier Partien gegen die Spanierin endeten allesamt mit einer Niederlage für Kerber.

Doch die 29-Jährige aus Kiel zeigte in der dritten Runde gegen Shelby Rogers ihr "Kämpferherz", wie sie es formulierte. Unterliegt Kerber erneut, verliert sie auch Platz eins der Weltrangliste. Mit einem Sieg würde sie ihr erstes Grand-Slam-Viertelfinale in diesem Jahr erreichen.

Doch es war ihr nicht vermocht: Am Ende siegte Muguruza.

Den Wimbledon-Channel seht ihr hier

Mit dpa-Material.

Korrektur anregen