Maisie Williams über "Game of Thrones": Darum war es eine komische Zeit

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Maisie Williams spielt seit 2011 in

"Ich blicke zurück und denke, dass ich nicht wirklich glücklich war, weil ich nicht viele Freunde hatte. Es war eine komische Zeit."

Maisie Williams (20), die seit 2011 in der Erfolgsserie "Game of Thrones" Arya Stark spielt, blickt mit gemischten Gefühlen auf die letzten Jahre zurück. Im Interview mit "The Times", erklärte sie, wie es sich anfühlte, während ihrer Teenager-Jahre berühmt zu werden. Demnach verlor sie mit der Zeit immer mehr Selbstbewusstsein, was sie ihrer Pubertät zuschreibt. Mittlerweile werde sie aber wieder selbstsicherer: "Ich werde so langsam zu einer Frau".

Wie Maisie Williams noch in der ersten Staffel "Game of Thrones" aussah, können Sie hier bei Amazon sehen

Korrektur anregen