O.J. Simpson: Kommt er dieses Jahr noch frei?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

O.J. Simpson im Jahr 1990 - vor dem tiefen Fall

Es ist eine Geschichte, die bis heute die US-amerikanische Öffentlichkeit beschäftigt, wie kaum eine andere: Der steile Aufstieg und der tiefe Fall des O.J. Simpson. Am heutigen Sonntag, den 9. Juli 2017, wird der ehemalige Football-Star und Schauspieler tatsächlich schon 70 Jahre alt. Anlass genug, noch einmal auf seine Karriere als Mega-Sportler und sein anschließendes Leben zwischen Anklagebänken, Gefängnissen und Skandalen zu blicken.

Orenthal James Simpson wurde am 9. Juli 1947 im kalifornischen San Francisco in ärmsten Verhältnissen geboren. An eine Karriere als Sportler war zunächst überhaupt nicht zu denken, er musste aufgrund einer schweren Rückenerkrankung bis zu seinem fünften Jahr Beinschienen tragen. Dennoch kämpfte er sich als aufstrebender Footballer, durch zahlreiche Stipendien gefördert, bis in den Profibereich vor. Auch wenn er sich bereits als Jugendlicher für kurze Zeit einer berüchtigten Straßengang anschloss, sollten solche Auswüchse auf Jahrzehnte aus seinem Leben verbannt werden.

Erfahren Sie in dieser Dokumentation alles über das Leben von O.J. Simpson

Bis zum Jahr 1979 war Simpson ein gefeierter NFL-Star. Nach dem Tod seiner dritten Tochter im gleichen Jahr ließ er sich zunächst von seiner ersten Frau Marguerite L. Whitley scheiden und beendete kurze Zeit später überraschend seine aktive Karriere. Er sollte dennoch als Kommentator, Werbefigur und Schauspieler - unter anderem in "Die Nackte Kanone 1-3" - in der US-amerikanischen Medien präsent und vor allem sehr beliebt bleiben.

Spektakulärer Mordprozess

Dann kam das Jahr 1994: In einem weltweit verfolgten Mordprozess wurde dem Ex-Runningback vorgeworfen, seine zweite Frau Nicole Brown, von der er seit 1992 geschieden war, und ihren bekannten Ronald Goldman umgebracht zu haben. Zuvor floh er vor den Behörden in einem weißen Ford Bronco, um sich der Verhaftung zu entziehen. Die Bilder der spektakulären Verfolgungsjagd gingen damals live um die Welt.

Trotz einer erdrückenden Beweislast und einer nahezu lückenlosen Indizienkette wurde Simpson freigesprochen, was damals in Justizkreisen der USA zu riesigen Entrüstungsstürmen führte. Dennoch war das Urteil unumstößlich: Simpson wurde aus der U-Haft entlassen und galt offiziell als unschuldig. Doch das dortige Rechtssystem hatte noch eine Besonderheit für Simpson übrig.

In Deutschland undenkbar, wurde er drei Jahre später doch verurteilt. Im folgenden Zivilprozess verurteilten die Richter Simpson zu einer Schadensersatz-Zahlung an die Hinterbliebenen in Höhe von 33,5 Millionen US-Dollar. Im Gegensatz zum Strafrecht reicht es im Zivilrecht der USA nämlich aus, wenn die Zweifel an der Schuld nicht überwiegen. Für eine Gefängnisstrafe hingegen dürfen keinerlei begründete Zweifel an der Schuld des Angeklagten bestehen.

Kommt er noch in diesem Jahr frei?

Für Simpson war dies dennoch im Prinzip die Rettung. Er musste sein restliches Leben nicht als Doppelmörder hinter Gittern verbringen. Das Problem: Für die Öffentlichkeit war er ein stigmatisierter Mörder, der keinerlei Berechtigung mehr habe, als Promi im Fernsehen aufzutreten. Der anschließende Abstieg war quasi programmiert.

Lange Jahre wurde es anschließend ruhig um O.J. Simpson, bis ins Jahr 2008. Da wurde er in einem ähnlich spektakulären Fall doch noch zu mindestens 9 und maximal 33 Jahren Haft verurteilt - jedoch nicht wegen der Tötung seiner Ex-Frau und deren Freund. Simpson wurde nachgewiesen, dass er im September 2007 mit Komplizen in Las Vegas zwei Sammler mit Waffengewalt zur Herausgabe von persönlichen Erinnerungsstücken gezwungen hatte.

Seit seiner Verurteilung sitzt O.J. Simpson nun im Lovelock Correctional Center in Nevada und wird dort auch seinen 70. Geburtstag feiern. Dennoch gibt es für den gefallenen Star Grund zur Hoffnung: Noch in diesem Jahr könnte seine Freilassung wegen guter Führung erfolgen, auch wenn eine Berufung im Jahr 2010 noch von den Gerichten abgelehnt wurde. Nun liegt es an ihm, seine letzten Lebensjahre im Gefängnis oder in Freiheit verbringen zu können. Noch in diesem Monat soll eine Entscheidung fallen...

Korrektur anregen