Jeremy Meek wurde als inhaftierter Schönling bekannt - nun steht seine Ehe vor dem Aus

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Jeremy Meeks wurde wegen seines Polizeifotos im Jahr 2014 zum Internet-Phänomen

Als inhaftierter Schönling wurde Jeremy Meeks (33) im Jahr 2014 zum Internet-Phänomen. Sein Mugshot machte ihn zum heißesten Knacki aller Zeiten. Nach seiner Entlassung begann er, als Model zu arbeiten. Sein neues Leben scheint der 33-Jährige nun in vollen Zügen zu genießen. Zuletzt wurde er turtelnd mit Milliardärstochter Chloe Green (26) abgelichtet - und das obwohl er eigentlich verheiratet ist. Ehefrau Melissa Meeks (38) wurde von der Turtelei ihres Mannes eiskalt erwischt - und hat die Ehe nun für beendet erklärt, wie sie im exklusiven Interview mit "Mail on Sunday" erklärte.

"Die Ehe ist vorbei"

Jeremy Meeks hat sich auch bereits als Musiker versucht: Bei Amazon können Sie vier Monate unbegrenzt Musik hören - für nur 0,99 Euro!

Von der Affäre habe sie demnach erfahren, als ihr eine fremde Person via Instagram das Foto ihres Mannes geschickt hatte, auf dem er eine andere Frau küsse. Die 38-jährige Krankenschwester gibt zwar zu, dass ihre Ehe Höhen und Tiefen hatte. Sie hätten sogar bereits über eine Trennung gesprochen. Doch sie war der Meinung, dass sie beide an ihrer Beziehung arbeiten würden.

Als ihr Noch-Ehemann nach den Turtelfotos zurück nach Hause kam, sei es bereits an der Türschwelle zu einem Wortgefecht gekommen, schildert die 38-Jährige weiter. Er habe sich entschuldigt, nicht für die Affäre, sondern für die Art und Weise, wie sie davon erfahren habe. "Es tut mir leid, das hast du nicht verdient", habe er immer wieder betont. Die beiden waren seit 2008 verheiratet. "Wir haben über die Scheidung gesprochen. Ich sagte ihm, dass ich der Auffassung sei, dass unsere Ehe nicht mehr zu retten ist. Er stimmte mir zu. Die Ehe ist vorbei", so Melissa Meeks weiter.

"Dafür gibt es keine Entschuldigung"

Ihr Herz sei gebrochen, stellt die betrogene Ehefrau klar. Auch für ihre Kinder sei das nicht leicht, die ihren Vater vergöttern. Gemeinsam hat das Paar einen siebenjährigen Sohn, Jeremy Junior. Melissa Meeks brachte zudem einen Sohn (11) und eine Tochter (16) mit in die Ehe. "Ich bin sehr verletzt und sauer, aber diese Kinder lieben ihren Daddy." Melissa Meeks möchte nicht schlecht über ihren Noch-Ehemann reden. Er sei ein guter Vater und ein liebeswerter Mann. Allerdings habe er sich verändert, nachdem er aus dem Gefängnis entlassen wurde und als Model in die Promiwelt entauchte.

Als die Polizei in den USA im Jahr 2014 das Foto von Jeremy Meeks Verhaftung veröffentlichte, wurde er im Netz nicht als Krimineller beäugt, sondern als sexy Knast-Model gefeiert. Nach seiner Freilassung bekam er einen Modelvertrag. Für Designer Philipp Plein (39) lief er bereits über den Laufsteg, zuletzt bei der Fashion Week in Mailand. Sein neues Jetset-Leben passt wohl eher mit Milliardärstochter Chloe Green zusammen. Ihr Vater ist der Gründer des Modeunternehmens Topshop und sein Vermögen wird auf rund 4,3 Milliarden Euro geschätzt.

Melissa Meeks will ebenso wenig über Chloe Green herziehen. Doch sie stellt klar: "Sie wusste, dass er verheiratet war. Das sagt genug. Dafür gibt es keine Entschuldigung." Die 38-Jährige liebt Jeremy noch immer und fühlt sich wie in einem Albtraum, aus dem man hoffe, doch noch aufzuwachen. "Ich hätte nie gedacht, dass unsere Ehe auf so eine erniedrigende Weise enden würde."

Korrektur anregen