Mann tritt 20-Jährigen die U-Bahn-Treppe hinunter - Berliner Polizei fahndet nun nach zwei Tatverdächtigen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Zwei Männern sollen im Januar drei Personen in einem U-Bahnhof angegriffen haben
  • Die Berliner Polizei veröffentlicht nun Bilder der beiden Tatverdächtigen

Die Berliner Polizei fahndet nach zwei Männern. Sie sollen bereits im Januar drei Männer auf einer Rolltreppe des U-Bahnhofes Gesundbrunnen in Berlin angegriffen haben.

Einer der Täter soll sich mit beiden Händen auf das Geländer der Rolltreppe gestützt und mit beiden nach vorne geschwungenen Beinen gegen den Oberkörper eines 20-Jährigen getreten haben, berichtet die Polizei. Dieser sei aufgrund der Wucht des Tritts die Rolltreppe hinuntergestürzt.

polizei

Die beiden Täter hätten danach einen 23-Jährigen angegriffen. Sie hätten ihm mit den Beinen gegen den Oberkörper und ins Gesicht getreten. Der attackierte Mann sei während des Gerangels gestürzt und habe sich eine Platzwunde am Kopf zugezogen.

berlin

Den dritten Mann in der Gruppe sollen die beiden Täter so gewürgt haben, dass ihm die Luft weggeblieben sei. Danach sei das Duo unerkannt geflüchtet.

Die Polizei hat nun Bilder des Überwachungsvideos aus der U-Bahn-Station veröffentlicht. Die Aufnahmen zeigen die beiden Tatverdächtigen.

berlin

Die Polizei fragt nach Hinweisen zu den abgebildeten Tatverdächtigen. Auch Augenzeugen der Tat können sich unter der Telefonnummer 030 4664–373321 oder bei jeder Polizeidienststelle melden.

Knapp drei Jahre Haft für U-Bahn-Treter

Der Fall erinnert an einen Vorfall im Oktober vergangenen Jahres. Ein 28-Jähriger hatte damals eine Studentin brutal die Treppe in einem Berliner U-Bahnhof hinuntergetreten.

Ein Gericht verurteilte den Mann vergangene Woche zu zwei Jahren und elf Monaten Haft wegen gefährlicher Körperverletzung.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(poc)

Korrektur anregen