Beim G20-Gipfel wich ein Politiker nicht von Angela Merkels Seite - und es war nicht Donald Trump

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Beim G20-Gipfel hat ein Politiker stets die Nähe der Bundeskanzlerin gesucht
  • Und es war nicht US-Präsident Donald Trump
  • Die Szenen der Begegnungen seht ihr im Video oben

Früher wäre es wohl Barack Obama gewesen, der nicht von Angela Merkels Seite weicht. Doch seitdem Donald Trump US-Präsident ist, ist die Distanz gewachsen, zwischen der Bundeskanzlerin und ihrem jahrelangen besten Freund, den USA. Das war auch beim G20-Gipfel spürbar.


Die Bilder aus Hamburg
zeigen eine stille geostrategische Machtverschiebung. Während Trump auf dem Familienbild der G20 fast ganz außen steht, steht jemand anderes direkt neben Angela Merkel: Der chinesische Staats- und Parteichef Xi Jinping.

Und nicht nur dort. Im Sitzungssaal neben der Kanzlerin zu sehen: Xi Jinping. Beim Konzert in der Elbphilharmonie neben Merkel platziert: Auch Xi Jinping.

"Es war ihm wichtiger als die Inhalte“

Wo sonst ein US-Präsident agiert hätte, tut es heute der Präsident Chinas. Er kennt die Macht solcher Bilder und hatte bei den Arrangements für den Gipfel klar auf seinem "angemessenen“ Platz in der Riege der Mächtigen bestanden. Am liebsten eben immer neben der deutschen Kanzlerin.

Eine Quelle sagte der Deutschen Presse-Agentur: "Es war ihm wichtiger als die Inhalte.“

Stetig schiebt Xi Jinping die zweitgrößte Wirtschaftsnation in das Machtvakuum vor, das der Abschottungskurs Trumps hinterlässt. Während der US-Präsident mit Strafzöllen gegen Stahlimporte droht, nutzt Chinas Präsident die Chance: Er präsentiert sich den G20-Kollegen als Vorkämpfer des Freihandels, warnt vor Protektionismus. Da erscheint nebensächlich, dass sein eigener Markt weitgehend abgeschottet ist.

Xi Jinping verfolgt den "Wiederaufstieg der chinesischen Nation“ und sucht eine größere Rolle Chinas auf der Weltbühne, die ihm Trump mit seinem "America-First“ viel zu bereitwillig räumt. Kritiker warnen, der US-Präsident mache nicht Amerika wieder stark - sondern China.

Mehr zum Thema: Alle wichtigen Informationen zum G20-Gipfel findet ihr in unserem Live-Blog

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(jg)

Korrektur anregen