Carrie Fisher: Das alles erbt Tochter Billie Lourd

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Carrie Fisher (l.) mit ihrer Tochter Billie Lourd im Jahr 2015

Carrie Fishers (1956-2016) gesamtes Vermögen soll in den Besitz von Billie Lourd (24) übergehen, Fishers einzigen Tochter aus ihrer Beziehung mit Bryan Lourd (56). Das berichtet die US-Zeitschrift "People", der Gerichtsdokumente vorliegen. Denen zufolge handelt es sich hierbei um mehrere Bankkonten, einige GmbHs, Schmuck, verschiedene Sammlerstücke und eine Lebensversicherung. Auch die Rechte an der Nutzung von Fishers Bild und ihrem geistigen Eigentum - darunter mehrere Bücher und Eigenmarken - erbt Lourd.

Einige von Fishers Erinnerungsstücken sollen hingegen im September versteigert werden. Ihr Bruder Todd Fisher (59) organisiert die Auktion von Gegenständen wie einer lebensgroßen Statue von Prinzessin Leia sowie Fishers privater Schreibtisch. Auch das Haus der "Star Wars"-Schauspielerin steht für 18 Millionen Dollar (rund 20 Millionen Euro) zum Verkauf.

Holen Sie sich hier Carrie Fishers Memoiren "Das Tagebuch der Prinzessin Leia"

Die Einnahmen kommen der "Jed Foundation" und "The Thalians" zugute, der Wohltätigkeitsorganisation ihrer Mutter Debbie Reynolds (1932-2016), die sich für psychische Gesundheit stark macht. Reynolds war am 28. Dezember 2016 gestorben, nur einen Tag nachdem ihre Tochter einem Herzinfarkt erlegen war.

Korrektur anregen