Wegen möglicher Gesundheitsgefahren: Hersteller ruft "ja!"-Milch zürück

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MILK
Die betroffene Milch wurde in mehrere Bundesländer geliefert | PointsStudio via Getty Images
Drucken
  • Hersteller ruft mit Reinigungsmitteln verunreinigte "ja!"-Milch zurück
  • Die betroffene Milch wurde nach Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Sachsen geliefert

Wegen Spuren von Reinigungsmitteln und damit verbundenen möglichen Gesundheitsgefahren hat die Gmundner Molkerei fettarme Milch zurückgerufen.

Wie das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit am Freitag mitteilte, handelt es sich dabei um "ja! Frische Fettarme Milch 1,5% Fett, länger haltbar, pasteurisiert, homogenisiert, 1L, Mindesthaltbarkeitsdatum 19.07.2017, EAN-Code: 4388844254725, Identitätskennzeichen AT - 40138 - EG".

Die betroffene Milch ist nach Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Sachsen in Supermärkte der Kette Rewe geliefert worden.

Kunden können das Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben. Dort wird ihnen der Preis erstattet.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ll)

Korrektur anregen