Gerichtsurteil: Berliner U-Bahn-Treter muss für knapp drei Jahre ins Gefängnis

Veröffentlicht: Aktualisiert:
BERLIN
Der Berliner U-Bahn-Treter ist zu 3 Jahren Haft verurteilt worden | dpa
Drucken
  • Die Tat hatte im vergangenen Jahr für Entsetzen gesorgt: Ein Mann trat eine junge Frau in Berlin eine U-Bahn-Treppe herunter
  • Jetzt wurde der Täter verurteilt - er muss für knapp drei Jahre ins Gefängnis

Knapp ein Jahr nach dem brutalen Tritt gegen eine junge Frau auf einer Berliner U-Bahn-Treppe hat das Berliner Landgericht nun den Angreifer am Donnerstag verurteilt: Der Mann musst für zwei Jahre und elf Monate ins Gefängnis.

Das Gericht sah es in seinem Urteil als erwiesen an, dass der 28-Jährige im Oktober 2016 die Studentin mit einem wuchtigen Tritt in den Rücken die Treppe im U-Bahnhof Hermannstraße im Stadtteil Neukölln heruntergetreten hatte.

Der Täter war Teil einer vierköpfigen Gruppe. Die anderen Männer beobachteten die Tat - sie schritten nicht ein, sondern gingen einfach davon. Das Opfer stürzte mehrere Stufen hinab und brach sich dabei den Arm. Der unvermittelte Angriff hat eine Debatte über Gewalt im öffentlichen Raum ausgelöst.

Zwischenzeitlich war der Täter ins Ausland geflohen.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg


(ll)

Korrektur anregen