LIFESTYLE
05/07/2017 12:49 CEST | Aktualisiert 27/07/2017 20:36 CEST

Ein Mann sagte ihr, sie solle ihre "Brüste wegpacken" - als Antwort bekam er ein vielsagendes Foto

  • Eine Britin hat Fotos auf Facebook geteilt, auf denen sie ihre Tochter stillt

  • Ein fremder Mann schrieb ihr deshalb eine beleidigende Nachricht

  • Doch die Frau ließ sich davon nicht unterkriegen, wie ihr im Video oben seht

Die Britin Aimee Wood hat vor wenigen Monaten ihre Tochter Nova zur Welt gebracht. Stolz veröffentlicht sie seitdem viele Fotos der Kleinen auf ihrem Facebook-Account. Ihr Titelbild zeigt ihre Tochter, die an ihrer Brust saugt.

Doch nicht alle finden dieses Foto süß. Auf Facebook erhielt sie eine unverschämte Nachricht von einem Fremden.

"Pack deine verdammten Titten weg“, verlangte er. "Ich habe sie jetzt jeden Tag gesehen. Das wird verstörend für deine arme Tochter, wenn sie größer ist und überall Bilder von ihr in den sozialen Medien sind, wie sie an deinen hängenden Brüsten nuckelt."

"Das ist mein Profil und das sind meine Erinnerungen"

Aimees Antwort an ihn: ein Foto von sich beim Stillen und mit erhobenem Mittelfinger.

"Ich werde 500 Still-Fotos veröffentlichen, wenn ich das möchte", schrieb sie. "Das ist mein Profil, meine Tochter und das sind meine Erinnerungen.“

Mehr zum Thema: Was eine Mutter auf diesem ehrlichen Bild zeigt, ist für viele Frauen noch immer ein Tabu

Die Screenshots ihrer Unterhaltung mit dem Fremden teilte sie auf Facebook. Tausende Frauen feiern sie jetzt für ihre Reaktion.

Denn noch immer müssen sich Frauen oft beleidigende Kommentare anhören, wenn sie in der Öffentlichkeit ihre Kinder stillen.

Aimee erhält nun Unterstützung aus aller Welt. "Ich möchte dir gratulieren. Bitte sei weiterhin die wundervolle Mutter, die du bist“, schrieb ihr ein Mann aus Kolumbien. Eine Frau aus Mexiko bezeichnete sie gar als ihre "Heldin".

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(lk)

Sponsored by Trentino