Warum ihr vor dem Schlafengehen unbedingt einen Löffel Apfelmus essen solltet

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Synthetische Schlafmittel sind weit verbreitet
  • Apfelmus ist ein natürlicher Müdemacher
  • Und nebenbei viel gesünder

Mehr als eine halbe Million Deutsche nehmen täglich synthetische Schlafmittel zu sich. Jeder zehnte Deutsche gilt als chronisch schlafgestört. Bevor man zu Tabletten greift, sollte man aber dem natürlichen Weg eine Chance geben.

Apfelmus als natürliches Schlafmittel

Besonders Apfelmus soll einschläfernd wirken. Am besten wirkt er in Kombination mit weichem Reis, was das Mus leichter verdaulich macht.

Außerdem enthält es viele Stoffe, die der Körper im Schlaf braucht: Kalium, Magnesium und Phosphor sind Nervennahrung, fügt man noch Zimt hinzu, verteilt sich der Blutzucker gleichmäßiger, was für einen ruhigeren Schlaf sorgt.

Am besten wirkt das Mus, wenn man es zwei Stunden vor dem Schlafengehen zu sich nimmt.

Wie das Apfelmus den Schlaf fördert, seht ihr im Video oben.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Korrektur anregen