Eine Mutter zeigt auf einem Foto, wie sie nach der Geburt aussieht - für viele Frauen ist das noch immer ein Tabu

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Eine Fotografin postet das Bild einer frischgebackenen Mutter auf Instagram
  • Es zeigt ungeschönt, wie eine Frau nach der Geburt aussieht
  • Viele Frauen fühlen sich dadurch ermutigt

Gerade erst haben sie ein Kind bekommen und schon sehen sie wieder perfekt aus. Vor allem die Bilder von frischgebackenen Promi-Müttern suggerieren, dass der Bauch nach der Geburt auf magische Weise in sich zusammen fällt und plötzlich wieder genauso flach ist wie neun Monate zuvor.

Doch die Realität sieht anders aus. Nach der Geburt eines Kindes braucht der Bauch der Mutter für gewöhnlich einige Zeit, um sich wieder nach und nach zurückzubilden.

Diese Wahrheit sollte zwar allgemein verbreitet sein, doch gilt dies immer noch als Tabuthema. Eine junge Frau zeigt nun auf einem Schnappschuss, wie der Körper einer Frau eine Stunde nach der Geburt wirklich aussieht.

Mehr zum Thema: 10 Gedanken, die fast jede Mutter nach der Geburt hat, sich aber kaum jemand traut, zuzugeben

Die australische Fotografin Melissa Jean hat das Foto auf Instagram gepostet, um ein für alle Mal mit Vorurteilen aufzuräumen. Das Foto zeigt die junge Mutter nur eine Stunde nach der Geburt.

Nach wie vor ein Tabuthema

Die frischgebackene Mama strahlt in die Kamera und sieht überglücklich aus. Ihr Bauch ist prall und sie trägt eine Windel. Viele Frauen brauchen eine Binde wegen des Wochenflusses - also das abgesonderte Wundsekret - nach der Geburt.

Doch das ist nach wie vor ein Tabuthema, obwohl es eigentlich kein Wunder sein sollte, dass der Körper eine Weile braucht, bis er wieder bei vollen Kräften ist.

Das könnte dich auch interessieren: Überfüllte Kreißsäle und schlecht betreute Mütter: Warum trotz Babyboom Geburtsstationen schließen

Das Foto stieß auf begeisterte Resonanz und zahlreiche Facebook-Nutzerinnen kommentierten das Bild. Eine schrieb: “Sie sieht einfach absolut großartig aus, mit Windel und allem Drum und Dran!”

"Dieses Bild zeigt, wie es wirklich ist"

Auch eine andere findet “Das sollte mehr gezeigt werden… und auch, dass man nicht wie sogenannte V.I.P.s gleich Größe 32 hat.”

Eine weitere Nutzerin erkennt sich selbst wieder: “Genauso war es bei mir. Mit Windeln und allem, was dazu gehört! Ich fand diese Windeln einfach klasse.”

Vielen Müttern macht dieses ehrliche Bild Mut. Eine Frau schreibt: “Ich liebe dieses Bild! Ein Hurra an alle, die uns zeigen, wie es wirklich ist!”

Die Reaktionen der Frauen zeigen: Sie wollen ihren Körper nicht mehr verstecken und sich nach absurden Schönheitsidealen verbiegen. Durch das Bild von Melissa Jean ist ein Schritt in die richtige Richtung getan, Frauenkörper endlich so zu akzeptieren, wie sie sind: Natürlich schön.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ame)

Korrektur anregen