Ingo aus "Schwiegertochter gesucht" ist endlich bei seinen Eltern ausgezogen - jetzt zeigt er zum ersten Mal seine Wohnung

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Ingo, bekannt aus der RTL-Sendung "Schwiegertochter gesucht" ist nach 27 Jahren in seine erste eigene Wohnung gezogen
  • Ăśber diesen Schritt ist er sehr froh
  • Wie es in der neuen Wohnung aussieht, könnt ihr oben im Video sehen

Nach 27 Jahren bei Mama und Papa ist Kultkandidat Ingo aus der Sendung “Schwiegertochter gesucht” in die seine eigene Wohnung gezogen. Um endlich auf eigenen Beinen zu stehen.

Er schrieb auf Facebook: “Ich wohne jetzt in meiner eigenen Wohnung, habe alles fertig und mir gefällt meine Wohnung richtig gut. Denn jetzt bin ich kein Muttersöhnchen mehr.”

“Sagen wir so, es fühlt sich freier an”, sagte der Rheinländer der HuffPost. Er wolle nicht wieder zu seinen Eltern ziehen, wie von einigen Medien behauptet worden war.

Er ist froh, den Schritt gewagt zu haben

“Ich stehe jetzt auf eigenen Füßen und das bleibt auch so für immer. Ich wünsche euch alle ein schönen Dienstag euer Ingo”, schreibt der 26-jährige auf seiner Facebook-Seite.

Seine Eltern unterstützen den Schritt. Ingos Mutter gestand in einem RTL-Interview: "Alt und Jung gehören nicht unter ein Dach."

Aber der Kontakt zu seinen Eltern ist ihm immer noch wichtig. Die neue Wohnung ist auĂźerdem nicht weit von seinem Elternhaus entfernt.

Wie Ingos neue Wohnung aussieht, könnt ihr im Video oben sehen.

Ob der Kultkandidat auch in der nächsten Folge von "Schwiegertochter gesucht" dabei sein wird, steht allerdings noch nicht fest.

Bislang ist Ingo noch Single. Das sagte er der HuffPost am Dienstag. Er hoffe, dass ihm die neue Wohnung bei der Partnersuche helfe.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(pb)

Korrektur anregen