Emily Ratajkowski: Darum hat sie ein Problem mit ihrer Oberweite

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Emily Ratajkowski im Januar 2017 bei der Weinstein und Netflix Golden Globe After Party in Los Angeles

Ist sie zu kurvig für das Modelbusiness? Im April 2013 verschaffte ein Oben-ohne-Auftritt Emily Ratajkowski (26) große Bekanntheit. Denn in dem Musikvideo zum Hit "Blurred Lines" von Robin Thicke (40) stand unter anderem ihre wohlgeformte Oberweite im Mittelpunkt. Auch auf Instagram zeigt die Schönheit, die sich selbst als Feministin bezeichnet, oft und gerne, was sie hat. Doch ihre Kuven scheinen ihr bei anderen Jobs eher im Weg zu stehen, wie sie nun im Interview mit der australischen Ausgabe von "Harper's Bazaar" verraten hat.

"Es passiert oft, dass über mich gesagt wird 'Oh, sie ist zu sexy'", erklärte Ratajkowski. Ihre Weiblichkeit sei im Modelbusiness ein Problem. "Die Leute wollen nicht mit mir arbeiten, weil meine Brüste zu groß sind. Was ist falsch an Brüsten? Sie sind eine wunderbare weibliche Eigenschaft, die gefeiert werden muss." Sie verstehe nicht, warum manche potentielle Auftraggeber damit ein Problem hätten.

Auf Amazon Music können Sie ganze vier Monate für nur 0,99 Euro unbegrenzt Musik hören

All this birthday love got me feeling like 😁😁😁! Thanks guys! I am so grateful.

A post shared by Emily Ratajkowski (@emrata) on

Korrektur anregen