"Du kannst nicht immer 17 sein": Schlager-Star Chris Roberts ist gestorben

Veröffentlicht: Aktualisiert:
CHRIS ROBERTS
"Du kannst nicht immer 17 sein": Schlager-Star Chris Roberts ist gestorben | dpa
Drucken
  • Der Schlagerstar Chris Roberts ist am Sonntag im Alter von 73 Jahren gestorben
  • Der größte Hit des gebürtigen Münchners war "Du kannst nicht immer 17 sein"

Schlagerstar Chris Roberts ist tot. Der Sänger, der vor allem durch den 70er-Jahre-Hit "Du kannst nicht immer 17 sein" bekannt wurde, starb bereits am Sonntag, wie eine Mitarbeiterin am Montag bestätigte. Er wurde 73 Jahre alt.

Roberts hieß mit bürgerlichen Namen Christian Klusáček und wurde 1944 als Sohn einer Deutschen und eines Jugoslawen in München geboren. Erst im April hatte Roberts eine deutsche Staatsbürgerschaft erhalten.

"Ich habe mich zwar auch ohne Pass als Deutscher gefühlt, aber ich hatte kein Wahlrecht. Jetzt brenne ich darauf, der Partei meine Stimme zu geben, auf die ich für ein geeintes Europa setze", sagte Roberts der "Bild"-Zeitung. Seite Eltern hatten im Dritten Reich nicht heiraten dürfen, deshalb war in Roberts Geburtsurkunde der Eintrag "ungeklärte Staatsangehörigkeit" notiert worden.

Mehrere Top-10-Hits

Vor allem in der ersten Hälfte der 1970er-Jahre war Roberts einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Schlagersänger sowie Darsteller in Schlagerfilmen.

Er hatte mehrere Top-10-Hits, so hielt sich "Du kannst nicht immer 17 sein" 28 Wochen in den Charts. Andere Hits von Roberts waren "Die Maschen der Mädchen", "Ich bin verliebt in die Liebe", "Hab ich dir heute schon gesagt, daß ich dich liebe" und "Hab Sonne im Herzen".

Zuletzt lebte er in Nümbrecht in Nordrhein-Westfalen, er verstarb aber in Berlin.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(poc)

Korrektur anregen