ENTERTAINMENT
03/07/2017 14:55 CEST | Aktualisiert 30/08/2017 16:21 CEST

RTL-Moderatorin legt 75 Kilo für Experiment zu – auch ihr Mann will sie hinterher nicht mehr

  • Sandra Kuhn ist bekannt für ihre TV-Experimente

  • Für eine Woche lebte die sonst so gertenschlanke Kuhn als 130-Kilo-Frau

  • Im Video oben seht ihr die ganze Geschichte

"Explosiv"-Moderatorin Sandra Kuhn ist bekannt für ihre TV-Experimente. Für eines dieser Experimente entschied sich die Blondine für eine Radikal-Verwandlung - sie wollte eine Woche lang als füllige Frau leben.

Mit Hilfe eines sogenannten Fatsuits nahm Kuhn auf einen Schlag 75 Kilo zu.

„Als ich das erste Mal den Fatsuit anhatte und auch diese ganze Silikonmaske, dann hatte ich schon einen Schock. Mir liefen auch die Tränen runter“, erinnert sich die Moderatorin. Autofahren wird aufgrund ihrer Leibesfülle zum Problem, einfache Alltagsbesorgungen bereiten ihr Probleme.

So hätte ich mich nicht in Sandra verliebt

Das Schlimmste aber: „Man wird einsam. Keiner möchte mehr mit einem Kontakt haben, ganz im Gegenteil, man wird angestarrt und blöde angemacht“, stellt die TV-Lady schon nach kurzer Zeit fest. Über die Dating-App "Tinder" verabredet sie sich mit zehn Männern - alle zehn brechen innerhalb weniger Minuten die Treffen ab.

Und als ihr eigener Ehemann Kristof seine Frau mit ihren Extra-Pfunden sieht, muss selbst er zugeben: "So hätte ich mich nicht in Sandra verliebt.“

Auf ihrer Facebook-Seite zieht Sandra Kuhn ihr persönliches Fazit. "Ich für meinen Teil werde nicht mehr blöd glotzen und hinter vorgehaltenen Hand über Füllige sprechen, wenn ich jemanden auf der Straße sehe. Durch mein Experiment weiß ich jetzt zu gut, wie weh das tun kann", schreibt sie.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(best)

Sponsored by Trentino