Ein junger Mann bekam im Flugzeug eine sehr nette Botschaft - jetzt sucht er die Absenderin

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Ein junger Mann bekam auf einem Lufthansa-Flug einen sehr netten Brief überreicht
  • Jetzt sucht er die Absenderin
  • Und die Lufthansa hilft

Mauricé von Strömborg hat auf einem Lufthansa-Flug etwas Ungewöhnliches - und richtig Schönes erlebt.

Von Strömborg, so schreibt er es auf Facebook, saß am 25. Juni in der Maschine von Frankfurt nach Faro. Da kam eine Stewardess und überreichte ihm eine Nachricht, die offensichtlich auf einer Serviette geschrieben wurde.

"Ein sehr nettes Lächeln geschenkt"

"Hi, normalerweise mache ich sowas nicht", stand darauf auf Englisch, "aber ich werde das Gefühl nicht los, dass du mir vor dem Boarden ein sehr nettes Lächeln geschenkt hast. Und ich habe die Gelegenheit verpasst, es zu erwidern und dich vielleicht zu treffen. Habe ich mir all das nur eingebildet? Würdest du es nochmals versuchen?"

Die Lufthansa arbeitet an einem Happy End

Leider, so schreibt von Strömborg, hat er nicht herausgefunden, von wem genau die Nachricht kam. Er hörte, es solle sich um eine junge, hübsche Dame Mitte 20 gehandelt haben.

Jetzt jedenfalls sucht er sie - um sich für den netten Zettel zu bedanken.

Die Lufthansa hat bereits reagiert. Man versuche, diese "süße Geschichte" zu einem Happy End zu bringen und habe die Botschaft weitergeleitet.

Andere Facebook-User wünschen den beiden viel Glück. Und finden das alles ganz romantisch.

Nur ein User frotzelt, der junge Mann könne der Dame ja einen Schönschreibfüller schenken. Aus praktischer Sicht sicher keine gute Idee. Tinte verläuft auf einer Serviette allzu sehr. Außer, aus dem netten Lächeln wird eine Romanze. Dann wäre sicher auch Zeit, die Liebesbotschaften auf ganz konventionellem Papier zu notieren.

Mehr zum Thema: Falschparker findet wütende Botschaft auf seinem Auto – der Inhalt ist vollkommen irre

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(poc)

Korrektur anregen