Ein Junge klebt eine Notiz an ein Plüschtier im Kaufhaus - darauf folgt der beste Tag seines Lebens

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Ein Junge will in einem Spielzeugladen einen Plüschpanda kaufen
  • Seine Mutter muss ihn vertrösten, weil sie kein Geld hat
  • Als er eine Notiz auf dem Kuscheltier hinterlässt, entschließen sich die Spielzeugladen-Mitarbeiter zu einer rührenden Geste

Für Kinder sind Kuscheltiere oft mehr als nur seelenloses Spielzeug, sondern der beste Freund und der treueste Begleiter.

Der 10-jährige Leon Ashworth aus dem englischen Liverpool verliebte sich in einem Spielzeugladen sofort in einen Plüschpanda und bat seine Mutter, ihn zu kaufen. Doch Debbie Ashworth musste ihrem Sohn den Herzenswunsch versagen:

Sie hatte kein Geld, um das Kuscheltier bezahlen zu können. Sie vertröstete ihn auf den 15. Juni, an dem sie ihren nächsten Gehaltsscheck bekäme.

"Helft mir, das neue Zuhause für den Panda zu finden"

Um zu verhindern, dass in der Zwischenzeit sein Panda verkauft wird, hinterließ Leon eine Notiz auf dem Karton des Kuscheltiers mit der dringenden Bitte, ihn nicht zu kaufen. Als die Spielzeugladen-Mitarbeiter die berührenden Worte des Jungen entdeckten, teilten sie Fotos davon auf Facebook, um herauszufinden, wer sie hinterlassen hatte.

Spielzeugladen-Mitarbeiter Dave Bateman schrieb: "Helft mir, das neue Zuhause für den Panda zu finden. Ein kleiner Junge will ihn unbedingt haben und hat diese Botschaft auf dem Spielzeugregal bei uns im Asda Hunts Cross hinterlassen. Wir haben ihn seither nicht mehr gesehen. Lasst uns versuchen, ihn zu finden."

Er veröffentlichte darunter die Botschaft des kleinen Jungen: "Meine Mama hatte nicht genug Geld, um mir den Panda zu kaufen, aber sie wird mit den Panda am 15. Juni kaufen, also kauft ihn bitte nicht, es wird mich traurig machen und ich werde weinen. Herzlichen Dank von dem hoffentlich zukünftigen Besitzer."

"Das ist der beste Tag meines Lebens"

Nachdem Batemans Freunde den Aufruf auf Facebook teilten, sah ihn Leons Mutter und erkannte die Handschrift ihres Sohnes. Sie meldete sich bei den Spielzeugladen-Mitarbeitern, die sie und Leon zu sich einluden.

Dort überraschten sie die beiden mit einem wunderschönen Geschenk: Den besagten Plüschpanda, der Leon so ans Herz gewachsen war. "Das ist der beste Tag meines Lebens", sagte Leon laut dem amerikanischen Lifestyle-Portal "Bored Panda". Auf dem Foto, das Bateman auf Facebook veröffentlichte, strahlt der Kleine über das ganze Gesicht.

Mutter Debbie Ashworth meldete sich nach der Geschenkübergabe auf Facebook noch einmal zu Wort, um den Mitarbeitern für die rührende Geste zu danken. Sie sagte, dass sie das Geld, dass sie für das Plüschtier ihres Sohnes gespart habe, nun an eine Hilfsorganisation spenden wolle, die sich um Eltern kümmert, die Fehlgeburten erlitten haben. "Wir wollen die Freundlichkeit, die uns zuteil wurde, weitergeben", schrieb sie.

Auch auf HuffPost:

Dieses Kind will nur ein Kuscheltier aus dem Automaten, kurz darauf steckt es selbst darin

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(lp)

Korrektur anregen