In einem Land ist dieser Mann ein König – im anderen ein Gärtner

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Eric Manu ist Gärtner in Langley, Kanada
  • In Ghana ist er allerdings König
  • Wie es dazu kam, seht ihr im Video oben

Kanada ist bekannt für Wälder, wilde Tiere und Schnee. Wer an den großen, weißen Norden denkt, sieht bärtige Holzfäller und Wildnis vor sich - aber einen König aus Ghana?

Mit einem Anruf vom Gärtner zum König

Eric Manu kam 2012 nach Kanada, um näher bei der Familie seiner kanadischen Frau zu wohnen. Er fand schnell einen Job als Gärtner. Als ein Jahr später sein Telefon klingelte, konnte er nicht ahnen, was bald auf ihn zukommen würde.

Eric ist Angehöriger eines 5.000-köpfigen Stammes in Adansi Aboabo No. 2, einem Dorf in Ghana. Sein Onkel war dort jahrelang König, verstarb allerdings im Jahr 2013. Die Verantwortlichen kontaktierten Eric, und ihre Botschaft war klar: Komm zurück, du bist jetzt König!

Die Begeisterung hielt sich in Grenzen


Erics Reaktion fiel eher gemäßigt aus. “Ich habe gesagt, ja, versuchen wir es doch mal.” Der heute 33-jährige kehrte also an seinen Geburtstort zurück und ging seinen Pflichten als neuer König nach.

Er hatte allerdings nicht das Gefühl, als Royal in Afrika genug für sein Dorf tun zu können. Er war davon überzeugt, in Kanada mehr zu bewegen. Als er wieder in Kanada ankam, trat er er seinen alten Job wieder an, und sammelt nun mit Hilfe seiner Chefin Spenden für Ghana.

Nun ist er Gründer eine Hilfsorganisation

Zusammen gründeten sie die To-The-Moon-And-Back-Foundation. Ganze Container hat er inzwischen schon zurück in seine Heimat schiffen können. Seine Arbeit als Gärtner will er trotzdem auf keinen Fall aufgeben.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg


(jg)

Korrektur anregen