Mit diesem bizarren Video feiert Heiko Maas die Ehe für alle

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MAAS
Heiko Maas formt die Raute | Twitter
Drucken
  • Heiko Maas begrüßt die Öffnung der Ehe für Homosexuelle
  • In einem Video, das er bei Twitter postete, stichelt Maas gegen die Kanzlerin

Einstimmig hat sich die SPD-Fraktion am Freitag für die Ehe für alle entschieden. Damit haben die Sozialdemokraten maßgeblich dazu beigetragen, dass die Ehe auch für homosexuelle Paare geöffnet wird.

SPD-Justizminister Heiko Maas drückte seine Freude über den Beschluss mit einem Video aus, das er bei Twitter postete.

Die bizarre Aufnahme ist wohl als Spitze gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel zu verstehen, die die Abstimmung erst ermöglichte, dann aber gegen den Beschluss votierte.

Maas formt auf der Aufnahme mit seinen Händen die "Merkel-Raute“. Jene Geste, für die die Bundeskanzlerin weltweit bekannt ist. Langsam drückt der Politiker dann die Daumen nach unten.

Aus der Raute wird ein Herz. In dem Twitter-Video erstrahlen Maas’ Hände in Regenbogenfarben, dem Symbol der Homosexuellenbewegung.

Bei Twitter gibt es – das war zu erwarten – viel Empörung von rechts. Zahlreiche Nutzer echauffieren sich über den SPD-Mann, der als Feindbild der Neuen Rechten gilt.

Maas’ provozierendes Zwinkern: Es ist wohl auch eine Botschaft an seine in den sozialen Netzwerken lauten Gegner. Die finden die Aufnahme "abartig“, "krank“ oder "einfach nur schwul“.

Den Justizminister wird das kaum betrüben. Am Freitagvormittag nickte das Parlament neben der Ehe für alle auch sein Gesetz zur Bekämpfung von Hate Speech im Internet ab.

Ob es das Ende der bösartigen Attacken gegen den Justizminister markiert? Unwahrscheinlich.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg


(ks)

Korrektur anregen