Daniela Katzenberger: Der Schwestern-Streit geht weiter

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ein Bild aus vereinten Tagen: Jenny Frankhauser (l.) und Daniela Katzenberger im Jahr 2015 bei einer Veranstaltung

Wie zerrüttet ist das Verhältnis zwischen TV-Persönlichkeit Daniela Katzenberger (30, "Eine Tussi sagt 'Ja!'") und ihrer kleinen Schwester Jenny Frankhauser (24)? In einem Interview mit dem "OK!"-Magazin sorgte Frankhauser jüngst für reichlich Wirbel. Sie erhob schwere Vorwürfe gegen ihre große Schwester, erklärte gar, sie habe keine Schwester mehr. Grund dafür scheint der Tod von Jenny Frankhausers Vater zu sein, zu dessen Beerdigung Daniela Katzenberger nicht erschienen sein soll. Auf Anfrage von spot on news wollte Frankhauser sich nicht weiter dazu äußern. In den Kommentaren auf ihrer offiziellen Facebook-Seite stichelt sie jedoch weiter gegen die Katze.

"So ein Müll!"

Daniela Katzenberger ist auch Autorin: In ihrem Buch "Eine Tussi speckt ab" gibt sie Tipps für die Traumfigur

"Manche Menschen sind einfach nur "Fanblind"!!", schrieb Frankhauser unter ein Foto von sich, bei dem in den Kommentaren wild über das Thema diskutiert wird. Weiter schießt die 24-Jährige in Richtung ihrer Schwester, dass diese ohne Erlaubnis den Tod ihres Papas öffentlich gemacht habe. "[...] Und warum???? Damit sie im Gespräch ist mehr nicht!!!! DAS ist geschmacklos! Ich hatte mich die ganze Zeit zurückgehalten und lange genug geschwiegen! Und weil ich die Wahrheit sage werde ICH verurteilt, dass das nicht an die Öffentlichkeit gehört!??? Unglaublich!" Außerdem bezeichnet sie die Vorwürfe, "das mit meinem Papa sei PR" als "absolut krank".

Die Beleidigungen einiger Facebook-Nutzer stecke sie "auch noch mit links weg". Dennoch lässt sich die 24-Jährige immer wieder zu neuen Kommentaren hinreißen. Auf die Vorwürfe einer Userin, sie und ihre Mutter würden eine Hetzkampagne gegen die Katze betreiben, wehrt sich Frankhauser vehement: "So ein Müll! Ich möchte nur, dass die Wahrheit gesagt ist! Denn zu behaupten sie wäre für mich da in ihren Interviews (DENN SIE ZOG ALLES IN DIE ÖFFENTLICHKEIT UND NICHT ICH!!!!!!!) ist einfach nicht richtig! Ob man sie nun mag oder nicht kann jeder für sich entscheiden und ist mir persönlich völlig egal!!!"

Außerdem stellt Jenny klar, dass sie ihrer Schwester nichts zu verdanken habe. "[...] alles was ich habe, habe ich mir selbst ohne Hilfe erarbeitet. (...) ich zumindest, habe ein REINES Gewissen!" Und eine Versöhnung schließt Frankhauser offenbar aus, was dieser Kommentar von ihr belegt: "(...) Ich bin nicht an einer Versöhnung interessiert. Wer meinem Papa nicht die letzte Ehre erweist und meine Großeltern traurig macht, den dulde ich nicht länger in meinem Leben. Und das wird sich auch nicht ändern!" Und was sagt die Katze dazu?

🦋

Posted by Jenny Frankhauser on Dienstag, 27. Juni 2017

"Eine Privatangelegenheit"

"Es gibt immer verschiedene Ansichten und Meinungen", erklärte dagegen Katzenbergers Management spot on news. Vor allem sei es aber eine Privatangelegenheit, zu der Daniela öffentlich nichts sagen werde.

Ein weiblicher Fan fragte die Katze unter einem Selfie auf ihrer Facebook-Seite, was denn dran sei an dem Familienzwist. "Auf Mallorca scheint die Sonne", lautete ihre Nicht-Antwort. Seitdem betreibt Daniela Katzenberger "Business as usual". Sie postete wie üblich zahlreiche Fotos, zum Beispiel ein Knutschbild mit Ehemann Lucas Cordalis (49) oder Schnappschüsse von den Dreharbeiten für die neuen Folgen ihrer Doku-Soap.

Ihr Lieben ❤️
Was macht ihr Schönes ?
Wir drehen für unsere Doku 🎥

Posted by Daniela Katzenberger on Mittwoch, 28. Juni 2017

Korrektur anregen