"Die Bachelorette": Ein Mann lässt ihr Herz rasen, zwei andere lassen Jessica abblitzen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Verstanden sich besonders gut:

Sechs Männer mussten bereits in den vorangegangenen Wochen die Heimreise antreten und auch in der aktuellen Folge der "Bachelorette" erwischte es wieder mehrere Kandidaten, die keine Rose bekamen. Johannes war davon selbstverständlich ausgenommen, denn er war es auch, mit dem Jessica Paszka (27) den ersten innigen Kuss der Staffel teilte. Zwei Konkurrenten warfen freiwillig das Handtuch.

Flamenco über den Dächern Sevillas

Aktuelle Folgen der "Bachelorette" sehen Sie noch einmal hier

Die "Bachelorette" wollte "den Jungs auf den Zahn fühlen, um herauszufinden, was hinter der Fassade steckt". Dazu lud sie Andre, René, Michi, Domenico, Lukasz und Sebastian zum Flamenco tanzen ein. "Ich bin gespannt, ob ihr ein bisschen Temperament in der Hüfte habt", feixte Paszka zweideutig, bevor sie darüber philosophierte, dass sie Männer nicht "überstylt" möge. In der Männervilla herrschte unterdessen Langeweile. "Ich glaube, ich habe im Leben noch nie so einen Aufwand betrieben, um eine Frau kennen zu lernen", erzählte Manuel. Er überlegte sich das Handtuch zu werfen, wollte mit Jessica aber vor der Rosenübergabe noch einmal reden.

In einem Einzelgespräch verglich Domenico die Ex-"Bachelor"-Kandidatin mit einem Stück Fleisch, was ihr natürlich gar nicht zu gefallen schien. "Ich habe keinen Bock auf Kinderspielchen, weißt du", erzählte er, während die fünf anderen ob der Länge der Unterhaltung leicht paranoid wurden. Aus einem anschließenden Einzelgespräch mit Sebastian ging jener mit einem "positiven Gefühl" heraus.

Der Flirt-Test

Unter den Jungs herrscht trotzdem noch gehörig "Mannschaftsfahrt-Feeling", auch wenn es ohne Sex für den einen oder anderen derzeit ganz schön schwierig sei. Jessica lud ihre Freundin Nina ein, um die Jungs im Haus als "Lockvogel" auszuspähen. Sie sollte prüfen, ob die Kandidaten mit ihr flirten. "Hab schon lange keine Melonen mehr gesehen, hey", meinte einer der notgeilen Hähne über die als Gärtnerin verkleidete Nina. "Die hat sich grad gebückt, man", konnte ein anderer kaum glauben.

Für Johannes ging es zeitgleich zu einem Einzeldate mit Paszka. Im roten Ferrari brausten sie durch die Gegend und er gab nicht nur im Auto Vollgas, sondern direkt danach auch auf einem Golfplatz. Beim Abschlag legte er die Arme um sie und die beiden verstanden sich so gut, dass sie einem gemeinsamen Abendessen mit Freude entgegenblickten. Johannes überschüttete die "Bachelorette" mit Komplimenten. Paszka habe ihn "total geflasht". Das beruhte ganz offensichtlich auf Gegenseitigkeit, denn sie kuschelten sich romantisch aneinander. "Dein Herz schlägt so schnell", stellte die "Bachelorette" fest, als die beiden sich innig küssten. "Diese Frau ist der absolute Oberhammer", schwärmte Johannes zurück in der Männervilla.

Ab ins Bootcamp

Für acht der Kandidaten ging es danach ins Bootcamp. Sie sollten die "Wand der Leiden" emporklettern, was einigen auch ganz gut gelang. Als Belohnung winkte ein bisschen Zeit mit der "Bachelorette" am Lagerfeuer - die für vier der Männer und für Paszka aber ereignislos zu Ende ging. Bei den Verlierern, die schon zuvor in die Villa zurückkehren mussten, herrschte trotzdem ziemlich dicke Luft. Dann startete erneut die "Nacht der Rosen", vor der die Junggesellin noch einmal ihre Freundin Nina traf, die ihr von den Fremdflirtereien einiger Jungs erzählte. Während Nick und wenige andere Kandidaten ihr vor der Vergabe noch einmal etwas näher kamen, wählten zwei der Teilnehmer einen anderen Weg als ihre Konkurrenten.

Sowohl Manuel als auch René erklärten vor der Vergabe, dass sie keine Rose von Paszka wollten. Gefühlschaos für die "Bachelorette", die sich schockiert darüber zeigte, dass es Männer in der Show gebe, die freiwillig gehen wollen. Ohne Rose schickte sie zudem Lukasz und Alex nach Hause. Nächste Woche werden also nur noch zehn Männer um das Herz der "Bachelorette" kämpfen.

Alle Infos zu "Die Bachelorette" im Special bei RTL.de

Korrektur anregen