Reiche Menschen in den USA sind viel zu reich - sagt der zweitreichste Mensch der Welt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
WARREN BUFFET
Unternehmer Warren Buffet ist der zweitreichste Mensch der Welt | Rick Wilking / Reuters
Drucken
  • Der Unternehmer Warren Buffet kritisiert: Das Vermögen in den USA ist ungerecht verteilt
  • Gerade die reichen Menschen haben zu viel Geld
  • Buffet ist selbst der zweitreichste Mensch der Welt

Der Chef der amerikanischen Holdinggesellschaft Berkshire Hathaway glaubt, das Problem fĂĽr die groĂźe Ungleichheit in den Vereinigten Staaten erkannt zu haben.

Warren Buffet zufolge sei nicht das Problem, dass das Land über zu wenig Geld verfüge. Das Vermögen sei einfach nur ungerecht verteilt.

"Das wahre Problem, meines Erachtens nach, ist der unglaubliche Wohlstand der extrem reichen Menschen", sagte Warren der in der TV-Sendung "PBS Newshour".

Der 86-jährige Unternehmer scheint den Widerspruch in dieser Aussage nicht zu erkennen.

Bill Gates ist der reichste Mann der Welt

Glaubt man der "Forbes"-Liste beläuft Buffets Vermögen auf rund 65 Milliarden Euro.

Die "Forbes"-Liste wird vom namensgebenden amerikanischen Wirtschaftsmagazins zusammengestellt und umfasst die reichsten Menschen der Welt.

Zum Vergleich: Microsoft-Gründer Bill Gates ist mit einem Vermögen von 75 Milliarden Euro der reichste Mann der Welt.

20 Prozent des Vermögens konzentrieren sich auf ein Prozent der Amerikaner

Das Problem: 1982 besaĂźen die 400 reichsten Menschen gemeinsam noch 81 Milliarden Euro. Heute haben sie 21 Billionen Euro -
also 25 Mal so viel - kritisiert Buffet gegenĂĽber dem US-Magazin "Newsweek".

Demnach konzentrieren sich 20 Prozent des gesamten amerikanischen Vermögens auf das obere ein Prozent. Die unteren 50 Prozent teilen lediglich 12 Prozent des gesamten amerikanischen Vermögens unter sich auf.

"Der Wirtschaft geht es gut, den Amerikanern allerdings nicht so sehr", sagte Buffet der "Newsweek".

Soziale Ungleichheit entstehe in einer sich entwickelnden Wirtschaft wie in den USA. Deshalb sollte mehr für die weniger wohlgestellten Menschen getan werden, erklärte Buffet.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(mf)

Korrektur anregen