Vor den USA ist eine Insel aufgetaucht – es gibt schon Warnungen, sie zu betreten

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Eine kürzlich entstandene Sandbank in den USA lockt Touristen an
  • Die Insel könnte aber bald wieder verschwinden
  • Bilder von der Insel seht ihr oben im Video

Vor der Küste des US-Staates North Carolina ist in kürzester Zeit eine kleine Insel entstanden. Die Sandbank ist etwa 1,6 Kilometer lang und 120 Meter breit.

Die Bewohner von Cape Point haben die neue Insel "Shelly Island“ getauft, angelehnt an die enorme Menge Muscheln, die die Küste säumen.

Die Insel entstand aus dem Nichts

Die kleine Landmasse erfreut sich inzwischen zahlreicher Besucher, von Anglern, Muschelsammlern, bis zu Fotografen. Schließlich könnte die Insel schon bald wieder verschwunden sein.

Shelly Island entstand aus dem Zusammenspiel von Stürmen und starken Strömungen.

Von offizieller Seite wird jedoch gewarnt, die Insel zu Fuß oder schwimmend zu erreichen. Die neu entstandene Küste wimmelt von Haien und Stachelrochen.

Experten zufolge wird sich die kleine Insel weiter verwandeln und entweder komplett verschwinden oder sich mit dem Festland verbinden.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png


(chr)

Korrektur anregen