17.400 Einkommensmillionäre hat Deutschland - was ihr zu der Zahl wissen müsst

Veröffentlicht: Aktualisiert:
CITY PEOPLE GERMANY
17.400 deutsche Steuerpflichtige verdienen im Schnitt 2,7 Millionen Euro im Jahr | Maremagnum via Getty Images
Drucken
  • 17.400 deutsche Steuerpflichtige verdienen im Schnitt 2,7 Millionen Euro im Jahr
  • Gleichzeitig haben fast 10 Millionen Menschen im Schnitt ein Jahreseinkommen von 7000 Euro

Die Zahl der Einkommensmillionäre in Deutschland steigt. Nach den neuesten Analysen hatten im Jahr 2013 rund 17.400 der in Deutschland erfassten Lohn- und Einkommensteuerpflichtigen Einkünfte von mindestens einer Million Euro im Jahr. Das sind knapp 2800 Steuerpflichtige mehr als noch 2010.

Im Schnitt haben diese Menschen jährlich 2,7 Millionen Euro verdient. Das meldet jetzt das Statistische Bundesamt - und liefert zugleich die Erklärung mit, warum die Zahlen bereits dreieinhalb Jahre alt sind. Das liegt nämlich an den langen Fristen für die Steuererklärung.

Reichensteuersatz betrifft fast sechs Prozent aller Einkünfte

Den sogenannten Reichensteuersatz mussten jedoch auch damals schon deutlich mehr Menschen zahlen. 79.200 Steuerpflichtige hatten nämlich 2013 ein Einkommen von mehr als 250.730 Euro - und wurden daher mit 45 Prozent besteuert. Ihr Einkommen entspricht insgesamt 5,7 Prozent der gesamten Einkünfte hierzulande und etwas mehr als elf Prozent der gesamten Einkünfte.

Doch es gibt auch das Gegenteil. 9,6 Millionen Steuerpflichtige hatten ein Einkommen das unter dem Freibetrag von 8131 Euro im Jahr. Ihr Anteil am Gesamtbetrag der Einkünfte betrug lediglich 4,8 Prozent.

Insgesamt erzielten die 39,8 Millionen Steuerpflichtigen in Deutschland im Jahr 2013 Einkünfte in Höhe von 1,4 Billionen Euro. Das waren des Bundesamt zufolge 170 Milliarden Euro mehr als 2010.

Mehr zum Thema: Top-Ökonom erklärt, was wirklich getan werden sollte, um Steuern gerechter zu machen

Korrektur anregen