75.000 Euro für ein Dinner mit Le Pen: Front National wirbt für "patriotisches Darlehen"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MARINE LE PEN
Der Front National ist finanziell in der Bredouille | Charles Platiau / Reuters
Drucken
  • Der Front National fordert seine Wähler auf, die Partei finanziell zu unterstützen
  • Die französischen Rechtspopulisten haben nach dem Wahlkampf finanzielle Probleme
  • Wähler und Unterstützer können unter anderem ein Essen mit Parteichefin Le Pen erkaufen

Der Front National ist pleite. So pleite, dass die französischen Rechtspopulisten jetzt in einem Video öffentlich für Spender werben. Der Hauptpreis: Ein Abendessen mit Parteichefin Marine Le Pen.

Für den Wahlkampf um den Posten des französischen Präsidenten hatte die Partei staatliche Zuschüsse erhalten. Per Gesetz sind die Parteien dazu verpflichtet, diese Zuschüsse innerhalb von 60 Tagen zurückzuzahlen.

Genau das kann der Front National aber nicht.

Die Zuschüsse waren besonders hoch ausgefallen, da sich die gezahlte Summe an der Anzahl der Wähler im ersten Wahlgang orientiert. Knapp 7,7 Millionen Franzosen hatten in der ersten Runde den Front National gewählt.

Schätzungsweise vier bis fünf Millionen Euro Schulden

Internen Informationen zufolge fehlen der Partei schätzungsweise vier bis fünf Millionen Euro, berichtet die "Die Welt".

Zusätzlich lieh sich die rechtspopulistische Partei Geld bei ausländischen Banken, da französische Banken sich geweigert hatten, die Partei finanziell zu unterstützen.

Angaben der “Welt” zufolge belaufen sich die Schulden bei einer zyprischen Bank auf 2,2 Millionen Euro.

In einem Video wirbt Le Pen nun um monetäre Unterstützung. Wähler sollten der Partei einen “patriotischen Kredit” gewähren, um Frankreich zu verteidigen.

Dieser Kredit werde mit drei Prozent verzinst, heißt es auf der Webseite.

Dinner for two

Jede Geldspende wird belohnt, und zwar mit einem persönlich von Marine Le Pen unterzeichneten Zertifikat.

Richtig interessant wird es aber erst bei Spenden im Fünfstelligen Bereich.

Der "Hauptpreis" ist ein privates Abendessen, bei dem der Spender von 75.000 Euro oder mehr Le Pen persönlich kennenlernen darf, wie es auf der Webseite heißt.

Bei einer Spende von 15.000 Euro dürfen die Unterstützer an einer exklusiven Veranstaltung mit Marine Le Pen teilnehmen. Um was es sich bei dieser Veranstaltung genau handelt, ist nicht näher definiert.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(sk)

Korrektur anregen