POLITIK
25/06/2017 15:11 CEST | Aktualisiert 25/06/2017 17:07 CEST

SPD-Parteitag: Schulz spricht überraschend ein zweites Mal – doch kaum einer bekommt es mit

SASCHA SCHUERMANN via Getty Images
SPD-Parteitag: Schulz spricht überraschend ein zweites Mal – doch kaum einer bekommt es mit

  • Beim SPD-Parteitag hat Martin Schulz eine Grundsatzrede gehalten

  • Als der Saal sich geleert hatte, betrat Schulz noch einmal die Bühne - doch die meisten Genossen waren schon weg

5000 SPD-Anhänger waren gekommen. Und als SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz seine rund eineinhalb Stunden lange Rede beendet hatte, standen sie alle und jubelten ihrem Parteichef zu.

Beim Bundesparteitag der SPD in Dortmund haben sich die Sozialdemokraten demonstrativ hinter ihrem Kanzlerkandidaten versammelt.

Mehrere Minuten lang applaudierten die Sozialdemokraten nach der Grundsatzrede ihres Parteichefs. Kurz brandeten sogar "Martin, Martin“-Sprechgesänge auf. Doch Schulz bremste die SPD-Anhänger aus.

Es müsse ja auch noch ein Programm verabschiedet werden, sagte Schulz. Doch nachdem er die Bühne verlassen hatte, wurde es auffällig leer in der Westfalenhalle.

Schulz tritt überraschend noch einmal auf

Binnen weniger Minuten waren aus den 5000 Menschen rund 1000 geworden. Auch die Rede des SPD-Fraktionsvorsitzenden Thomas Oppermann während der sogenannten Aussprache hörten die meisten SPD-Anhänger so nicht mehr.

Und sie bekamen auch nicht mit, dass ihr Parteivorsitzender überraschend sogar noch einmal auf die Bühne kam – um einen Änderungsantrag der Jusos zu unterstützen.

Die Chefin der SPD-Jugendorganisation, Johanna Uekermann, hatte sich für eine "bedarfsdeckende Erhöhung“ des Bafögs ausgesprochen – und Schulz offenbar überzeugt.

Der zeigte mit seinem Bühnen-Comeback, wie viel ihm am Programm seiner Partei liegt – während einige SPD-Anhänger offenbar aus anderen Gründen gekommen waren. Sie verpassten den zweiten Auftritt ihres Parteichefs

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ll)

Sponsored by Trentino