Massenschlägerei auf Mallorca - Neonazis und Hooligans sorgen erneut für Ärger

Veröffentlicht: Aktualisiert:
POLICE MALLORCA
Nazis und Hooligans sind auf Mallorca aneinander geraten | Enrique Calvo / Reuters
Drucken
  • Erneut hat es eine Massenschlägerei auf Mallorca gegeben
  • Auch diesmal sind wieder Neonazis und Hooligans beteiligt

Am Freitagnachmittag kam es auf der beliebten Ferien- und Feierinsel Mallorca erneut zu einer Massenschlägerei. 50 Menschen sind in der Nähe der “Schinkenstraße” in Streit geraten.

Wie die“Bild”-Zeitung berichtet, sollen Hooligans des Bundesliga-Clubs Bayer Leverkusen dabei mit rund 30 deutschen Neonazis zusammengestoßen sein. Dabei wurden einige Personen leicht verletzt. Angeblich sollen die Neonazis zuvor dunkelhäutige Straßenhändler angegriffen.

Großes Aufgebot an Polizisten

Die Massenschlägerei hat sich relativ schnell aufgelöst, was vor allem dem Aufgebot an Polizisten zu verdanken war, welche mit Gewehren mit Gummigeschossen angerückt sind. Die Beamten haben umfassend Personalien aufgenommen.

Massenprügelei keine Seltenheit

Traurig aber wahr: Massenschlägereien von deutschen Touristen sind am Ballermann keine Seltenheit: Ebenfalls am Freitag lieferten sich Hooligans aus Leverkusen eine Schlägerei im bekannten Lokal “Bierkönig”.

Auch Neonazis fallen immer öfter auf Mallorca auf: So gab es vor zwei Wochen einen Zwischenfall bei dem rund 15 Neonazis während eines Konzerts der Schlagersängerin Mia Julia im “Bierkönig” Frauen belästigt, rechtsradikale Parolen gebrüllt und sogar Reichskriegsflaggen geschwungen haben.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ujo)

Korrektur anregen