Am Boden zerstört: Molly Sims' Hund Duke ist gestorben

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Molly Sims, ihr Mann Scott und ihr bester Freund Duke

Es gibt nur weniges auf der Welt, das einen guten Hundebesitzer tiefer treffen kann als der Tod seines geliebten Weggefährten. Genau diese schlimme Situation müssen Molly Sims (44, "Fired Up!") und ihr Mann Scott Stuber (48, "Ted") gerade durchmachen. Wie die Schauspielerin auf Instagram mit einer Reihe an Fotos und einer langen Nachricht bekanntgab, haben die beiden gerade ihren Hund Duke verloren, der über acht Jahre ihr Begleiter war.

Die beiden seien "mehr als am Boden zerstört", schreibt Sims. "Dukie, du warst für die vergangenen achteinhalb Jahre unser bester Freund - und wir haben jede Sekunde davon geliebt." Duke sei der "liebenswerteste, bedürftigste und süßeste" Hund gewesen, den es je gegeben habe. Die beiden könnten sich glücklich schätzen, dass ihre Kinder Brooks Alan (5), Scarlett May (2) und Grey Douglas (5 Monate) Duke kennenlernen durften. Vor zwei Wochen sei es Duke noch blendend gegangen und er sei verspielt durch den Garten gerannt. Niemals würden sie Duke vergessen und sie wüssten, dass er jetzt im "Hundehimmel" lebe.

"The Everyday Supermodel: My Beauty, Fashion, and Wellness Secrets Made Simple" von Molly Sims können Sie hier bestellen

Korrektur anregen