Maria Furtwängler im kleinen schwarzen beim Filmfest

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Maria Furtwängler im kleinen Schwarzen beim Opening des Filmfestes München

In einer trendigen Variante des kleinen Schwarzen war Schauspielerin Maria Furtwängler (50, "Die Flucht") einer der Hingucker bei der Eröffnungsveranstaltung des Filmfestes München am Donnerstag in der bayerischen Landeshauptstadt. Das One-Shoulder-Kleid, das sie für diesen Anlass gewählt hatte, war kurz geschnitten und fiel ihr locker um die schlanke Figur. An der Taille war es zusätzlich gerafft.

Dazu kombinierte die "Tatort"-Kommissarin schwarze High-Heels in Römersandalen-Optik und eine große Clutch in der gleichen Farbe. Sie verzichtete auf Ohrringe und Halskette, lediglich eine Uhr und ein großer gold-schwarzer Ring durften mit auf den roten Teppich. Das Make-up war dezent und elegant zugleich: Furtwängler beschränkte sich auf schwarzen Eyeliner, hellblauen Lidschatten und zartrosa Lippenstift. Das blonde, schulterlange Haar trug sie offen und in lockere Wellen gelegt.

Ein schwarzes, locker geschnittenes One-Shoulder-Kleid finden Sie auch hier

Korrektur anregen