Angst vor zweitem Grenfell-Drama: Gleich 5 Hochhäuser in London evakuiert

Veröffentlicht: Aktualisiert:
GRENFELL
Angst vor zweitem Grenfell-Drama: Behörden in London evakuieren gleich fünf Hochhäuser | Hannah Mckay / Reuters
Drucken
  • Im Norden Londons wurden mehrere Hochhäuser geräumt
  • Bei ihnen soll ein massives Brandrisiko bestehen

Die Behörden in der britischen Hauptstadt London haben fünf Hochhäuser evakuiert. Bei den Immobilien bestehe ein ähnliches Brandrisiko wie im Falle des Grenfell-Towers, bei dessen Brand vergangene Woche mindestens 79 Menschen ums Leben kamen.

Die betroffenen Gebäude sollen im nördlichen Stadtteil Camden liegen. Die Bewohner sollen für mindestens eine Nacht in Hotels untergebracht werden.

Wegen Feuergefahr würden die Hochhäuser "umgehend geräumt“, hieß es von Seiten der Behörden. Londons Bürgermeister Sadiq Khan schrieb auf Facebook von einer "Vorsichtsmaßnahme“.

Mehr zum Thema: Szenen wie im Krieg: In London zeigt sich die Spaltung der britischen Gesellschaft

In ganz England sollen in den kommenden Wochen Gebäude untersucht werden, die ein ähnliches Brandrisiko darstellen, wer der Katastrophen-Wohnblock. Rund 600 Gebäude könnten betroffen sein, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters.

Der Grenfell-Tower war offenbar mit einem leicht brennbaren Kunststoff-Material gedämmt worden. Sowohl die Isolierung als auch die Platten, die für die Verkleidung des Hochhauses genutzt wurden, seien bei Sicherheitstests durchgefallen, bestätige Scotland Yard.

Das Hochhaus war erst vor Kurzem renoviert worden.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Korrektur anregen