Fitness-Bloggerin stirbt, nachdem ihr Sahnespender explodiert ist

Veröffentlicht: Aktualisiert:
AMBULANCE FRANCE
Auch Retter konnten die Bloggerin nicht mehr retten | Piccell via Getty Images
Drucken

Eine Fitness-Bloggerin stirbt an Herzversagen - weil ihr Sahnespender explodiert ist. Diese Geschichte aus Frankreich klingt tragisch und skurril.

Die 33 Jahre alte Frau aus der Region Mülhausen hantierte mit einer Sahne-Sprühdose. Plötzlich soll sich der obere Teil des mit Druckluft betriebenen Sahnesyphons gelöst haben und gegen die Brust der Frau geknallt sein.

Die Fitness-Bloggerin Rebecca starb später, wie die Familie auf Instagram mitteilt.



Laut der französischen Verbraucherzeitschrift "60 Millions des consommateurs" soll der Grund Herzversagen gewesen sein.

Verbraucherinstitut warnt vor Sprühdosen

Eine offizielle Bestätigung für die Todesursache der Frau war aber zunächst nicht zu erhalten. Die Staatsanwaltschaft in Mülhausen bestätigte der Deutschen Presse-Agentur jedoch auf Anfrage, dass sie in dem Fall ermittele. Es gehe darum, die genauen Umstände herauszufinden, hieß es aus der Behörde.

Aber: Das nationale Verbraucherinstitut die Gefahr bestimmter Sprühdosen bekannt. Wegen eines Designfehler soll der Kunststoffkopf dem Druck nicht immer widerstehen können.

Daher kann der Siphon explodieren und Menschen verletzen. Es soll dabei nicht nur um Schock und blaue Flecken gehen. Das Magazin warnt vor Augenverletzungen, abgebrochene Zähne oder Tinnitus. Deshalb gab es im Jahr 2013 bereits einen Produktrückruf in Frankreich.

Menschen haben defekte Geräte auch nach Rückruf noch daheim

Der Verband vermutet dem Artikel zufolge, dass immer noch Zehntausende defekte Sprühdosen in den Haushalten zu finden sind.

Die Familie warnt auch vor diesen Produkten auf Instagram. Sie befürchtet wohl, dass Rebecca tatsächlich das tragische Opfer eines lang bekannten, aber nicht allen bewussten Problems ist:


Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Korrektur anregen