Briefmarke online kaufen: Wie ihr die Internetmarken zum Drucken bekommt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
DEUTSCHE POST
Nie wieder Briefmarken in der Filiale kaufen müssen: Das ist mit den Internetmarken möglich. | Fabian Bimmer / Reuters
Drucken
  • Die Deutsche Post bietet online Briefmarken zum Selbstausdrucken an
  • Mit einer kostenlosen Anmeldung erhalten Internetnutzer Zugriff auf den Service
  • Die Bezahlung ist einfach und es stehen 200 Motive zur Wahl

Ihr wollt einen Brief verschicken, am besten noch an diesem Tag. Aber natürlich habt ihr keine Briefmarke zur Hand und die nächste Postfiliale hat schon geschlossen.

Das ist kein Problem, wenn ihr Internet und einen Drucker habt. Denn die Post bietet online Internetmarken zum Selbstausdrucken an.

So bekommt ihr die Internetmarken

Der Online-Service ist kostenfrei und der Nutzer kann für das gewünschte Porto sogar unter verschiedenen Motiven wählen. Dafür ist nur eine Anmeldung in der eFiliale nötig.

Hier geht’s zur Website.

Danach kann der Nutzer verschiedene Briefmarken kaufen:

  • für Postkarten und Briefe national / international
  • für Bücher- und Warensendungen national
  • für Presse und Buch International bis 2 Kilogramm
  • für Einschreiben national und international

Die Internetmarken sind auch in der Smartphone-App verfügbar. Der Google-Play-Store und iTunes bieten die App zum Download an.

Zahlen könnt ihr die Marken mit "giro-pay" über eure Online-Bankverbindung oder die Portokasse. Ein Konto, das die Deutsche Post zum Aufladen anbietet. Achtet dabei darauf aus Sicherheitsgründen darauf, dass ihr die aktuellste Version eures Browsers verwendet.

Die selbstausgedruckten Marken verlieren erst nach drei Jahren ihre Gültigkeit.

Mehr zum Thema: Kaum bekannt: Mit diesem Trick müsst ihr nie wieder Briefmarken kaufen

Korrektur anregen