Amazon-Überraschung: Neues Flatrate-Angebot kommt auch nach Deutschland

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Seit Oktober 2016 gibt es "Prime Reading" in den USA - nun kommt der Dienst auch nach Deutschland
  • Prime-Nutzer können Bücher und Magazine ohne Aufpreis lesen

Amazon erweitert sein Prime-Angebot. Der neue Service wird vor allem Leseratten freuen: Denn mit "Prime Reading" können Mitglieder des Premium-Angebots ohne Aufpreis Bücher und Magazine lesen.

Das Angebot umfasst tagesaktuelle Magazine und Zeitschriften. Darunter sollen etwa "Focus", "Stern" oder "Spiegel" sein. Nicht immer werden diese Magazine kostenlos zur Verfügung stehen, wie das Branchenportal "Meedia" berichtet. Die Auswahl soll wechseln.

Nutzer können maximal zehn Titel ausleihen. Wer nach zehn Titeln einen weiteren lesen möchte, muss erst einen zurückgeben.

E-Reader ist für "Prime Reading" nicht notwendig

Auch auf Bücher, Comics und Mangas können Leser zugreifen. Ein Kindle-Gerät ist dafür nicht unbedingt notwendig - benötigt wird nur die Kindle-App. So können die Inhalte auf jedem Smartphone oder Tablet gelesen werden.

In den USA gibt es den Service bereits seit Oktober 2016. Hier können Nutzer aus 1.000 Titeln auswählen. Amazon tauscht das Sortiment in den Vereinigten Staaten alle drei Monate aus.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(cho)

Korrektur anregen