Ein Mann kauft für vier Millionen ein Mehrfamilienhaus - aber er zieht nicht ein und vermietet es auch nicht

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Richard "Rick" Steves ist ein amerikanischer Autor. Mit seinen europäischen Reiseführern hat er ein Vermögen verdient. Aber Geld ist nicht alles für ihn.

2005 kaufte Steves den Gebäudekomplex “Trinity Place” für vier Millionen Dollar. Aber er zog weder ein, noch vermietete er die 24 Wohnungen.

Stattdessen wollte er mit den vielen Wohnungen etwas Gutes tun. In Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen Organisation Young Women's Christian Association bietet er einkommensschwachen alleinstehenden Müttern kostenlos ein Dach über dem Kopf.

Manchmal kann eine gute Investition nicht in Dollar bemessen werden

Ursprünglich wollte Steves, dass das “Trinity Place” erst nach seinem Tod an YWCA übergeht. Aber Steves änderte seine Meinung. Er spendete es schon dieses Jahr an die Organisation.

Manchmal kann eine gute Investition nicht in Dollar und Cent bemessen werden. Steves investiert in Menschen und in die Gemeinschaft. Und er sagt, es könnte sich nicht mehr lohnen.

Im Video oben seht ihr mehr von seinem Projekt.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(chr)

Korrektur anregen