Störung bei "Pokémon Go": Spieler können sich nicht einloggen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Noch immer fangen unzählige Spieler gerne kleine Monster mit

Wie bitte, das spielt noch wer? Zwar ist "Pokémon Go" nicht mehr ganz so beliebt wie vor knapp einem Jahr, doch auch nachdem der Hype abgeflacht ist, gibt es noch abertausende Menschen, die in den Städten auf Pokémon-Jagd gehen. Viele Spieler müssen derzeit allerdings eine Zwangspause einlegen, denn zahlreiche Nutzer berichten von Login-Problemen. Auf dem deutschen Portal "allestörungen.de" sind in den vergangenen Stunden hunderte Störungsmeldungen eingegangen.

Vorwiegend Android-Nutzer scheinen von dem Problem betroffen, sich nicht einloggen zu können. Viele User erhalten die Meldung "Authentifizierung fehlgeschlagen". Laut mehrerer Kommentare auf "allestörungen.de" haben manche das Spiel wieder zum Laufen gebracht, indem sie die aktuelle Version deinstalliert und eine ältere Version des Games neuinstalliert haben. Das funktioniert aber nicht über den Play Store.

Hier erhalten Sie "Pokémon Go: Das ultimative inoffizielle Handbuch"

User müssen sich dafür aus dem Internet sogenannte APK-Dateien aus inoffiziellen Quellen auf eigene Gefahr herunterladen. Entwickler Niantic hat via Twitter bekannt gegeben, dass sie von dem Problem wissen und bereits daran arbeiten. Spieler können also auch auf offiziellem Weg bald mit einer Lösung rechnen.

Neue Arenen und Raid-Kämpfe

Mancher User spekuliert, dass der Ausfall mit einem neuen Update zu tun haben könnte. In diesem wurden die bekannten Arenen überarbeitet und in wenigen Wochen sollen Raid-Kämpfe folgen. In letzteren werden Spieler sich in bestimmten Arenen zusammentun können, um gemeinsam gegen äußerst starke Pokémon zu kämpfen.