Claudia Roth gesteht im TV, welche Drogen sie früher genommen hat

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ROTH
Claudia Roth gesteht im TV, welche Drogen sie früher genommen hat | Screenshot/WDR
Drucken

Fast eine Stunde hat Moderatorin Sandra Maischberger mit Grünen-Politikerin Claudia Roth geplaudert.

Bereits in der zweiten Minute der WDR-Sendung "Ich stelle mich" fiel das Gespräch auf die mutmaßliche Drogenvergangenheit der jetzigen Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags.

Maischberger fragte die Politikerin, warum sie von Ex-Late-Night-Star Harald Schmidt einst als "Eichhörnchen auf Ecstasy" bezeichnet wurde.

Ecstasy war nicht Claudia Roths Droge

Roth erklärt sich die Bezeichnung so: "Vielleicht hat er mich so genannt, weil ich beim Lachen so die Nase hochziehe." Doch mittlerweile gehe sie damit locker um. "Im Nachhinein denke ich mir: Danke, Harald. Wieder was für die Werbung gemacht!"

Außerdem sei Ecstasy nicht ihre Droge gewesen. "Überhaupt nicht", stellte Roth klar.

Maischberger hakte nach: "Gar keine Drogen?"

Die Grünen-Politikerin druckst herum. Zusammen mit Maischberger nimmt sie erstmal Platz, um dann doch zu beichten: "Kekse gab es früher schon." Maischberger hakt nach: "Kekse?" "Kekse gabs dann schon", schiebt Roth nach.

Ja, Kekse habe sie genommen. Da sie nicht rauche, habe sie Haschkekse probiert.

Aber sie hätten so "benebelnd" gewirkt, dass Roth sie nicht wieder probiert habe.

Mehr zum Thema: Claudia Roth stellt sich wütendem Mob in Dresden - nach wenigen Worten gibt sie auf

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Flüchtlingskrise: Helft den Helfern!


Die Flüchtlingskrise bewegt die Deutschen wie kein anderes Thema. Viele blicken fassungslos auf das, was sich an Europas Grenzen abspielt. Auf das Leiden und die Nöte der Hilfesuchenden.

Dabei gibt es zahlreiche Menschen und Organisationen, die vor Ort helfen, die Probleme zu lösen. Wie ihr selbst aktiv werden könnt, erfahrt ihr bei unserem Kooperationspartner Betterplace..

(ben)

Korrektur anregen