NACHRICHTEN
19/06/2017 10:59 CEST | Aktualisiert 19/06/2017 16:55 CEST

Australien - Deutschland: Darum trägt die DFB-Elf eine schwarze Binde

Ralph Orlowski / Reuters
Schon 2015 spielte Deutschland gegen Australien im Trauerflor - so auch beim Confed Cup 2017

  • Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft spielt gegen Australien im Trauerflor

  • Der DFB würdigt damit den verstorbenen Altkanzler Kohl

  • Es ist das zweite Spiel in Folge zwischen den Teams, dass die Deutschen Trauer tragen

Die deutsche Nationalmannschaft spielt am Montag gegen Australien. Die deutschen Spieler tragen zum Auftaktduell im Confederation Cup eine schwarze Binde an den Armen.

Der DFB will damit den verstorbenen Altkanzler Helmut Kohl würdigen. Das hat die Mannschaft bereits am Freitag auf Facebook angekündigt.

Kohl ist am Freitag gestorben

Kohl ist am Freitag im Alter von 87 Jahren in seinem Haus in Ludwigshafen-Oggersheim gestorben.

Kohl hatte 1989 mit den Staats- und Regierungschefs Russlands, der USA, Großbritanniens und Frankreichs die Bedingungen für die Deutsche Einheit ausgehandelt. Er gilt als Kanzler der Einheit und Wegbereiter der Europäischen Union. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte Kohl am Freitag als "großen Europäer" und als "Glücksfall für uns Deutsche" bezeichnet.

Deutschland gegen Australien im Trauerflor - es ist das zweite Spiel in Folge

Schon beim bisher letzten Spiel zwischen Deutschland und Australien trug die DFB-Elf Trauer. Als sich die Mannschaften am 25. März 2015 zum Freundschaftsspiel in Kaiserslautern trafen, trauerte das Land nach dem Absturz der Germanwings-Maschine am Tag zuvor um 150 Todesopfer.

Mit dpa-Material.

Sponsored by Trentino