Auto in Paris fährt in Polizeiwagen und explodiert - Verdacht auf terroristischen Akt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
CHAMPS ELYSEES
Auto in Paris fährt in Polizeiwagen - Polizisten nehmen mutmaßlichen Angreifer fest | THOMAS SAMSON via Getty Images
Drucken

In Paris ist ein Auto auf dem Prachtboulevard Champs-Elysées in einen Polizeiwagen gefahren. Der mutmaßliche Angreifer ist tot. Das sagte Frankreichs Innenminister Gérard Collomb am Montag.

Der 31-Jährige sei den Sicherheitsbehörden bekanntgewesen, berichtete der Sender BFMTV. Die Anti-Terror-Einheit habe Ermittlungen aufgenommen. Nach Medienberichten wurden Gasflaschen, ein Kalaschnikow-Gewehr sowie Faustfeuerwaffen in dem Fahrzeug gefunden.

Niemand sei bei der Vorfall verletzt worden, berichtet die Nachrichtenagentur AP.

Auto ist explodiert und in Flammen aufgegangen

Die Polizei in Paris hatte auf dem Kurznachrichtendienst Twitter zunächst einen Polizeieinsatz auf den Champs-Elysées gemeldet und dazu aufgefordert, das Gebiet zu meiden. Die Situation sei mittlerweile unter Kontrolle.

Das Auto sei nach dem Zusammenstoß explodiert. Das berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf übereinstimmende Quellen.

Fernsehbilder zeigten, wie das Auto des Angreifers unmittelbar nach dem Zusammenprall in Flammen aufging. Zu sehen war, wie die Gendarmen sofort zu dem brennenden Wagen liefen, um die gelblichen Flammen zu ersticken.

Videoaufnahmen zeigten auch den Polizeieinsatz auf den Champs-Elysées.

Im April hatte ein 39 Jahre alter Gewalttäter auf den Champs-Elysées Polizisten angegriffen und den Beamten Xavier Jugelé getötet.

Mit Material der dpa

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(poc)