"Trooping the Colour": Getrübte Stimmung bei der Queen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Die Queen und Prinz Philip bei

Üblicherweise ist die Geburtstagsparade "Trooping the Colour" der Queen ein Festtag. Das Volk jubelt, Elizabeth II. (91) strahlt. Doch dieses Jahr sah das Ganze etwas anders aus.

Die Queen scheint aufgrund der jüngsten - tragischen - Ereignisse in London nicht in Feierlaune zu sein. Fotos zeigen die Monarchin mit versteinerter Miene, ein Lächeln huscht nicht über ihr Gesicht.

Bereits am Morgen des 17. Juni hatte die 91-Jährige ihre gedrückte Stimmung zum Ausdruck gebracht.

Emotionale, aber kämpferische Ansage

Erfahren Sie mehr über die britische Königsfamilie im Buch "Queen Elizabeth II. und die königliche Familie: Ein Leben für die Krone"

Es sei "schwierig, der sehr tristen Stimmung" innerhalb des Landes zu entkommen, heißt es im offiziellen Statement der Queen, das via Twitter veröffentlicht wurde.

In jüngster Zeit habe das Land "eine Reihe von schrecklichen Tragödien" erleben müssen. Gemeinsam, als Nation, werde man weiterhin für alle beten, die direkt von diesen Ereignissen betroffen sind.

Sie sei jedoch tief bewegt, dass überall im Land Menschen Trost und Unterstützung anbieten, wo es nötig sei.

Auch in Zeiten der Not zeige sich Großbritannien resolut. "Vereint in unserer Trauer sind wir gleichermaßen entschlossen, ohne Angst oder Gefälligkeit, all jene dabei zu unterstützen ihr Leben neu aufzubauen, die so entsetzlich durch Verletzungen und Verluste getroffen wurden", mit diesen Worten endet ihr emotionales Statement.

Große Ehre für zahlreiche Promis

Während bei der Queen die gedrückte Stimmung überwiegt, haben einige Promis etwas zu feiern. Wie jedes Jahr vergibt die Monarchin zu ihrem Ehrentag Auszeichnungen und Ehrungen.

Ab dem 17. Juni darf sich zum Beispiel Ex-Beatle Sir Paul McCartney (74) als "Companion of Honour" bezeichnen. Er wurde für seine herausragenden Verdienste um die Musik geehrt. Auch "Harry Potter"-Autorin J. K. Rowling (51) schmückt 20 Jahre nach dem Erscheinen ihres ersten Buches dieser Titel.

Oscar-Gewinnerin Olivia de Havilland (100, "Vom Winde verweht") wird zur Dame geadelt, ebenso wie Schauspielerin Julie Walters (67, "Mamma Mia!"). Comedian Billy Connolly (74) ist fortan ein Ritter. Und Musiker Ed Sheeran (26, "Shape of You") kann sich über eine Auszeichnung unterhalb der Ritterwürde freuen.