Helena Fürst hat sich Fett absaugen lassen - 3 Bilder zeigen, wie sinnlos der Eingriff war

Veröffentlicht: Aktualisiert:
HELENA FRST
Helena Fürst hat sich Fett absaugen lassen - 3 Bilder zeigen, wie sinnlos der Eingriff war | Facebook/ Helena Fürst
Drucken

Helena Fürst polarisiert. Spätestens seit ihrer Teilnahme am Dschungelcamp 2016 ist klar: Die Reality-Soap-Schauspielerin erregt die Gemüter Fernseh-Deutschlands und scheint Kritiker magnetisch anzuziehen.

Erst kürzlich sorgte die "Kämpferin aus Leidenschaft" für Schlagzeilen, als sie ihrem Freund Ennesto Monte einen Riesen-Schreck einjagte und ihm via Facebook mitteilte, dass er Vater wird.

Kurz vor Bekanntwerden der Schwangerschaft hat sich die 43-Jährige allerdings noch Fett an den Beinen und dem Bauch absaugen lassen - um die leidigen Pölsterchen endlich loszuwerden. Die "Bild"-Zeitung dokumentierte den Eingriff in einem Video aus dem OP-Saal.

Einen Tag später durfte Fürst die Klinik bereits wieder verlassen.

3 Bilder zeigen Fürsts neuen Körper nach der OP

Vor der Operation versprach sie ihren Fans, Nachher-Bilder ihres gestrafften Körpers zu veröffentlichen. Sie hat ihr Wort gehalten und 3 Bilder ihres neuen Körpers auf Facebook gepostet – in Hotpants und BH.

Allerdings werfen die Bilder eine Frage auf: Wäre die Operation wirklich nötig gewesen? Hätte ein wenig Sport nicht zu dem selben Resultat geführt?

Vorher-Bilder beweisen, wie sinnlos der Eingriff war

Darauf lassen zumindest Bilder schließen, die vor dem chirurgischen Eingriff entstanden sind.

Wie dieses hier aus dem Januar, einen Monat vor der Fettabsaugung:

Oder ein Foto aus dem Dschungelcamp, das im Januar 2016 entstanden ist:

helena fürst

Die Bilder beweisen, dass die deutsche Soap-Darstellerin keine OP gebraucht hätte. Und den selben Effekt ziemlich sicher auch mit Sport und einer Ernährungsumstellung erwirkt hätte.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(lp)