Keine brave Pfarrerstochter mehr - das wurde aus Ruthie von "Eine himmlische Familie"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Als die erste Folge der Familienserie “Eine himmlische Familie” 1996 über amerikanische Bildschirme flimmerte, war Mackenzie Rosman erst sechs Jahre alt. Mit Zahnlücke und Lockenkopf spielte sie sich als Nesthäkchen der Pastorenfamilie Camden in die Herzen der Zuschauer.

Von allen Camden-Kindern war Ruthie sicherlich das frechste. Sie belauschte ihre Geschwister oft und tratschte deren Geheimnisse weiter. Aber sie besaß auch viel Empathie und eine Weisheit, die ihrem Alter vorauseilte.

Sie hatte eine Brieffreundschaft mit einem Soldaten, der im Irak stationiert war, sie war das erste Mädchen, das für die Fußballmannschaft ihrer Schule spielte und sie verließ freiwillig eine Privatschule, als diese sich weigerte, ihre Freundin Yasmin aufzunehmen, weil diese muslimischen Glaubens war.

Fotoshooting in Spitzenunterwäsche

Nach dem Aus der Serie im Jahr 2007 wurde es zunächst ruhig um das Mädchen, viele Rollen konnte Kinderstar Mackenzie seither nicht ergattern.

Doch sie machte auf andere Art von sich reden: 2013 posierte sie für das Männermagazin Maxim, in provokanter Pose und Spitzenunterwäsche - was wohl Serienvater Pastor Eric dazu sagen würden?

All American Girl

Auf Instagram inszeniert sich die heute 27-Jährige als typisches American Girl: Sie spielt Beer Pong, geht mit ihrem Freund zu Baseballspielen und bedankt sich bei Veteranen für ihren Dienst an den USA.

Zu ihren Seriengeschwistern hat Mackenzie übrigens immer noch guten Kontakt. Sie treffen sich regelmäßig und richten einander Grüße über die sozialen Medien aus.

Wie die kleine Ruthie heute aussieht, seht ihr im Video

Mehr zum Thema: So sieht Steve Urkel aus "Alle unter einem Dach" nicht mehr aus

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ujo)

Korrektur anregen